Leichtathletik
Vom Winde verweht: Die Basler Stabhochspringerinnen mit Schwierigkeiten

Am Donnerstag starteten die Stabhochspringerinnen Lea Bachmann und Pascale Stöcklin (LAS Old Boys Basel) am nationalen Auffahrtsmeeting in Langenthal.

Drucken
Teilen
Lea Bachmann scheiterte knapp an 4.00m.

Lea Bachmann scheiterte knapp an 4.00m.

Hugo Rey

Die Athletinnen des Goldwurstpower Sprungteams hatten mit sehr starkem Gegen- und Seitenwind zu kämpfen und wurden deshalb sozusagen vom Winde verweht.

Lea Bachmann belegte mit übersprungenen 3.80m den zweiten Rang. Sie scheiterte nur knapp an 4.00m, was für sie die Limite für die U23 Europameisterschaften in Bydgoszcz bedeutet hätte. Pascale Stöcklin, welche die Limite für die U23 Europameisterschaften bereits erfüllt hat, blieb ohne gültigen Versuch. «Der Wind war einfach zu stark..», so Stöcklin enttäuscht nach ihrem Wettkampf.

Am Nationalen Nachwuchsmeeting in Bern am Sonntag bietet sich den beiden Goldwurstpower-Springerinnen die nächste Möglichkeit internationale Limiten anzugreifen.

Aktuelle Nachrichten