Einzelkritik
Souveräner Abwehrchef, schwacher Sturm: Die Noten zur FCB-Pleite in Sion

Die Auswärtsmisere des FC Basel hält an. Im vierten Ligaspiel auf fremdem Terrain seit dem Restart gibt es die dritte Niederlage. In Sion liegt dies in erster Linie an einer unterdurchschnittlichen Offensivleistung. Dies widerspiegelt sich auch in den Noten.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Arthur Cabral ist nach dem Schlusspfiff ratlos.

Arthur Cabral ist nach dem Schlusspfiff ratlos.

Freshfocus
Jonas Omlin: Note 4 Beim 0:1 von Kasami ist er chancenlos. In Halbzeit 2 steht er dann meist allein in seiner Hälfte und schaut dem FCB-Powerplay aus der Ferne zu.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 3,5 Nach seinen Oberschenkelproblemen noch auf der Suche nach der Topform. Vor allem seine Flanken sind alle zu lang.
Elis Isufi: Note 4 Ist als gelernter Innenverteidiger gemäss Koller die «sicherere Variante» gegenüber Marchand. Solide Vorstellung.
Jasper van der Werff: Note 5 Der 21-jährige FCB-Abwehrchef macht seine Sache sehr gut. Antizipiert viele Zuspiele und hat deswegen viele Ballgewinne.
Raoul Petretta: Note 3,5 Ein unauffälliges Spiel ohne offensive Akzente, aber auch ohne defensive Patzer.
Eric Ramires: Note: 4 Sucht immer die offensive Lösung. Das führt zu ein paar Ballverlusten, aber auch zu ein paar guten Anspielen in die Spitze. Dazu enorm laufstark.
Fabian Frei: Note 4,5 Ist bemüht, den Angriff anzukurbeln. Oft auch an Torchancen beteiligt, doch Sion klärt seinen Schuss und seinen Assist gleich zweimal auf der Linie.
Valentin Stocker: Note 3,5 Er will, aber es will nicht. Seine Schreie sind zu hören, wenn er aus guter Position über die Kugel tritt oder einen Sion-Spieler statt das fast leere Tor trifft.
Samuele Campo: Note 3,5 Gute Standards. Doch die Kollegen halten den Kopf nicht hin. Nur Ndoye hält seinen Schädel in einen direkten Freistoss, doch der spielt beim Gegner.
Afimico Pululu: Note 3 Will zu oft mit dem Kopf durch die Wand. Das klappt selten und darum verebben viele Angriffe.
Arthur Cabral: Note 3,5 Die Gegner prallen an ihm ab wie die Römer, wenn Obelix durch ihr Heer prescht. Doch die Chance zum 1:1 versemmelt er kurz vor Schluss. Dazu träumt er beim 0:1 vom Zaubertrank, als er Kasami einfach ziehen lässt.
Yannick Marchand: Note - Ersetzt Isufi in der 81. Minute und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Note.
Kemal Ademi: Note - Ersetzt Campo in der 81. Minute und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Note.
Blas Riveros: Note - Ersetzt Pululu in der 81. Minute und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Note.

Jonas Omlin: Note 4 Beim 0:1 von Kasami ist er chancenlos. In Halbzeit 2 steht er dann meist allein in seiner Hälfte und schaut dem FCB-Powerplay aus der Ferne zu.

FC Basel