Internationales Turnier
So schlug sich der RTV Basel gegen Andy Schmids Löwen

Im Rahmen des internationalen Männer-Handballturniers Traumalix dolo Cup duellierte sich der RTV Basel mit hochkarätigen Teams wie die Rhein-Neckar Löwen oder die HBW Balingen-Weilstetten. Gegen beide deutsche Mannschaften war der RTV Basel chancenlos.

Drucken
Teilen
Bissig wie immer: Andy Schmid.

Bissig wie immer: Andy Schmid.

KEYSTONE/EPA/FRANK RUMPENHORST

Der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen mit dem Schweizer Weltklassespieler Andy Schmid entschied das internationale Turnier um den Traumalix dolo Cup in Basel zu seinen Gunsten. Das Team von Trainer Nicolaj Jacobsen entschied alle drei Spiele souverän und ungefährdet zu seinen Gunsten und gewann das Turnier mit dem Punktemaximum. Platz zwei ging an den Deutschen Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten, Rang drei sicherte sich der Lokalmatador RTV 1879 Basel vor dem punktelosen TSV St. Otmar St. Gallen. Das Turnier war geprägt von hochklassigem Handballsport in stimmungsvoller Atmosphäre vor insgesamt rund 2'500 begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern.

Die Resultate vom Wochenende:

Rhein-Neckar Löwen - TSV St. Otmar St. Gallen 38:24 (21:13)

RTV 1879 Basel - HBW Balingen-Weilstetten 20:30 (10:16)

RTV 1879 Basel - TSV St. Otmar St. Gallen 26:24 (12:10)

HBW Balingen-Weilstetten - Rhein-Neckar Löwen 23:26 (9:17)

TSV St. Otmar St. Gallen - HBW Balingen-Weilstetten 16:17 (6:10)

Rhein-Neckar Löwen - RTV 1879 Basel 26:14 (14:7)

Schlussrangliste (je drei Spiele):

1. Rhein-Neckar Löwen, 6 Punkte.

2. HBW Balingen-Weilstetten, 4 Punkte.

3. RTV 1879 Basel, 2 Punkte.

4. TSV St. Otmar St. Gallen, 0 Punkte.

Aktuelle Nachrichten