Schwimmen
Neue NSM-Limiten, viele Podestplätze und Bestzeiten für den Schwimmclub Aarefisch

43 Schwimmer/Innen des Schwimmclub Aarefisch, Aarau waren am Wochenende am Internationalen Basler Cup am Start. Insgesamt starteten über 570 Athleten aus 35 Vereinen über die zwei Tage, aufgeteilt nach Jahrgangskategorien.

Drucken
Teilen
Die Aargauer Schwimmer waren am internationalen Basler Cup erfolgreich.

Die Aargauer Schwimmer waren am internationalen Basler Cup erfolgreich.

Zur Verfügung gestellt

Bei sehr heissen Temperaturen (34 Grad) und den vorangegangenen, harten Trainingseinheiten war es für die Aarefisch-Athleten nicht ganz einfach entsprechende Topleistungen abzuliefern. Trotz allem lag die Bestzeitenquote über 60%, was unter den gegebenen Umständen durchaus positiv ist. Im Medaillenspiegel wurde hinter dem organisierenden SV Basel der 2. Rang erreicht mit total 74 Medaillen (Gold: 28 / Silber: 28 / Bronze: 18). Erfreulich war der Auftritt der „Jungmannschaft“ am Sonntag, welche sich sehr gut in Szene setzen konnte und fast durchwegs neue Bestzeiten aufstellte. Isabelle Tenger (2005) und Dario Boxler (2005) erreichten ihre ersten Limiten für die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften in Tenero und gewannen die Rennen auch. Leonie Laube (2005) verpasste diese Limite noch um 0.02 Sekunden über 100m Brust, wurde für ihr gutes Rennen aber mit der Silbermedaille belohnt. Joël Strauss (2005) zeigte eine sehr gute Leistung über 400m Freistil (4:56.46), wo er sich den Sieg holte und neu in seiner Altersklasse auf Platz 3 der Schweizer Bestenliste steht. Sehr ansprechende Bestzeiten erzielten ausserdem Nora Wick (100m Delfin), Robin Affentranger (100m Rücken), Taisija Müller (200m und 400m Freistil), Nora Meister (200m Rücken), David Radam (400m Freistil) und Leonie Studer (200m Lagen).

Der Aarefisch-Nachwuchs-Trainer Michel Tavcar ist sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen Athleten, stellt aber fest, dass im Hinblick auf die nächsten Wettkämpfe und entsprechenden Saisonhöhepunkte für die ganze Mannschaft noch viel zu tun ist.

Aktuelle Nachrichten