Benotung
Geglücktes Debüt von Serey Dié: Das sind die FCA-Noten zum Heimsieg gegen Schaffhausen

In der siebten Runde der Challenge League gewinnt der FC Aarau mit 3:1 gegen den FC Schaffhausen. Dank dem Sieg belegt der FCA neu den fünften Platz in der Tabelle. Stefan Maierhofer entschied mit seinen beiden Toren die Partie. Viele FCA-Spieler zeigten eine gute Leistung.

Sebastian Wendel
Drucken
Fussball, Challenge League, 7.Runde, FC Aarau - FC Schaffhausen (21.09.19)
14 Bilder
Markus Neumayr und der FC Aarau haben die Partie unter Kontrolle.
Standing Ovations von der Haupttribüne für den Debütanten. Er erfüllt die Erwartungen.
Patrick Rahmen dürfte mit dem Resultat zufrieden sein. Sein Team führt zehn Minuten vor Schluss mit zwei Toren Vorsprung.
Stefan Maierhofer jubelt über seinen zweiten Treffer. Der FC Aarau führt dank diesem Tor nun mit 3:1 gegen den FC Schaffhausen
Wie präsentiert sich der FC Aarau in der zweiten Halbzeit?
Dürfen sich feiern lassen: Zur Pause führt der FC Aarau verdient mit 2:1.
Damir Mehidic schiesst den FC Aarau in Führung.
Markus Neumayr bereitete beide Treffer des FC Aarau vor.
Maierhofer erzielt in der 19. Minute per Kopf den Aarauer Ausgleich.
Serey Dié ist heute Abend erstmals spielberechtigt für die Auswahl von Cheftrainer Patrick Rahmen. Kann er den erhofften Unterschied machen?
Die Choreo der Aarauer Fans vor dem Spielbeginn.
Serey Dié und Murat Yakin kennen sich gut aus gemeinsamen Zeiten beim FC Basel.
Im Brügglifeld ist alles angerichtet für den nächsten Heimsieg.

Fussball, Challenge League, 7.Runde, FC Aarau - FC Schaffhausen (21.09.19)

freshfocus
Nicholas Ammeter: Note 5 –Beim Gegentor von den Vorderleuten im Stich gelassen. Sehr wichtig seine Parade kurz vor dem spielentscheidenden 3:1. Bestechend sicher mit dem Ball am Fuss, in dieser Disziplin eine grosse Bereicherung.
15 Bilder
Raoul Giger: Note 5 – Von A bis Z eine starke Leistung. Defensiv sicher gegen zugebenermassen harmlose Schaffhauser, in der Offensive mit vielen auffälligen Szenen.
Giuseppe Leo: Note 5 – Gewinnt gefühlt fast jeden Zweikampf und zeigt auch spielerisch vielversprechende Ansätze. Vergibt eine grosse Chance per Kopf.
Nicolas Schindelholz: Note 4 – Beim 0:1 neben den Schuhen, verliert erst das Laufduell gegen Missi Mezu und stellt sich dann auch im Zweikampf schlecht an. Steigert sich dann aber um Längen und ist nach der Pause eine Bank.
Damir Mehidic: Note 4.5 – Hat sich in der Trainingswoche für die Startelf aufgedrängt. Zahlt das Vertrauen mit dem wegweisenden Kopfballtor zum 2:1 zurück. Das Erfolgserlebnis gibt ihm spürbar Aufwind nach zuvor dezentem Auftritt.
Elsad Zverotic: Note 4.5 – Ganz starker Beginn, indem er einen Angriff nach dem anderen einleitet. In der Folge weiterhin präsent, aber mit dem einen oder anderen Ballverlust zu viel.
dfr_190921_fca1097
Jérôme Thiesson: Note 4.5 – Immer anspielbar, gut im Passspiel und läuferisch überragend. Abzüge gibt’s wegen der verbesserungswürdigen Flanken.
Markus Neumayr: Note 5 – Wie schon gegen Sion mit starken Standards: Erst bereitet er per Corner, dann per Freistoss die Tore zum 1:1 und 2:1 vor. In der hervorragenden ersten Halbzeit des FCA läuft praktisch jeder gefährliche Angriff über Neumayr.
Petar Misic: Note 4.5 – Glanzpunkt ist die Vorbereitung des 3:1, als er in der 59. Minute Maierhofer den Ball pfannenfertig auflegt. Zuvor ist Misic bemüht und wirblig, bleibt aber zu oft hängen. Trotzdem ein wichtiger Aktivposten.
Stefan Maierhofer: Note 5 – Müsste 4, eher 5 Tore schiessen. Aber auch seine ersten zwei Saisontreffer sind genug, um das Spiel zu entscheiden. Nützt seine Startelf-Chance mit viel Präsenz gegen tief stehende Schaffhauser. Die interne und externe Kritik unter der Woche an seiner Person scheint gewirkt zu haben…
Gezim Pepsi: Note 4 – Kommt in der 64. Minute für Serey Dié, für den er beim Spielbeginn auf die Bank weichen musste. Hilft fleissig mit, den Vorsprung zu verwalten.
Donat Rrudhani: Keine Note – Kommt in der 70. Minute für Mehidic, als das Spiel entschieden ist, entsprechend schwierig die Aufgabe, Akzente zu setzen.
Patrick Rossini: Keine Note –Kommt in der 76. Minute für Maierhofer.
Mats Hammerich: Keine Note – Kommt in der 87. Minute für Neumayr.

Nicholas Ammeter: Note 5 –Beim Gegentor von den Vorderleuten im Stich gelassen. Sehr wichtig seine Parade kurz vor dem spielentscheidenden 3:1. Bestechend sicher mit dem Ball am Fuss, in dieser Disziplin eine grosse Bereicherung.

Freshfocus

Matchbericht

Das sagen Doppeltorschütze Stefan Maierhofer und Cheftrainer Patrick Rahmen nach der Partie gegen den FC Schaffhausen:

Aktuelle Nachrichten