Turnen
Die Räumlichkeiten in Niederlenz stehen dem ATV ein Jahr länger zur Verfügung

Der Standort für das neue Aargauer Leistungszentrum ist noch nicht festgelegt worden. Verschiedene Verhandlungen laufen. Für die bisherigen Räumlichkeiten konnte eine wichtige Vereinbarung getroffen werden.

Rainer Sommerhalder
Drucken
Das Regionale Leistungszentrum des Aargauer Turnverbandes

Das Regionale Leistungszentrum des Aargauer Turnverbandes

zvg

Der bis Ende Juli in Aussicht gestellte Standortentscheid für das neue Aargauer Leistungszentrum im Turnen verzögert sich leicht. Die drei Varianten Küttigen, Lenzburg und Siggenthal sind alle noch im Rennen.

Der Aargauer Turnverband (ATV) muss für die endgültige Wahl aber noch Entscheidungen der jeweiligen Eigentümer abwarten. «Wir sollten bis Ende September alle Fakten kennen und dann entscheiden können», sagt Marcel Müller, Geschäftsführer des ATV.

Ebenfalls am Laufen sind Verhandlungen mit verschiedenen Finanzinstituten über eine langjährige Partnerschaft zur Finanzierung des regionalen Leistungszentrums. Der ATV will sein neues Herzstück nach wie vor so schnell wie möglich realisieren, hat aber in den letzten Wochen eine wichtige Vereinbarung treffen können, welche den Faktor Zeitdruck ein wenig entschärft.

Konkret stehen die bisherigen Räumlichkeiten im Hetex-Areal in Niederlenz den Turnerinnen und Turnern ein Jahr länger zur Verfügung als bisher vorgesehen. Die Aargauer Talente können also bei Bedarf bis Ende März 2021 an der bisherigen Wirkungsstätte für höhere Aufgaben vorbereitet werden.

Aktuelle Nachrichten