Günsberg

Der neue Dorfplatz ist nun fertiggestellt

Die Postautos wenden auf dem neuen Dorfplatz.

Die Postautos wenden auf dem neuen Dorfplatz.

Die in Mitleidenschaft gezogene Natursteinpflästerung ist weg, der Dorfplatz ist jetzt saniert. Im «Günschbiger Hirsch», der Dorfzeitung von Günsberg, wird er gewürdigt.

Als im April 2011 das Postgebäude verkauft wurde, musste die Gemeinde reagieren. Durch den Verkauf der Postliegenschaft an eine Privatperson wurde eine neue Bushaltestelle erforderlich. Die Warteposition beim einstigen Eingangsbereich der Post stand nicht mehr zur Verfügung. Zudem befand sich die damalige Natursteinpflästerung in einem desolaten Zustand, hervorgerufen durch die Wendemanöver des Postautos.

Kurzfristig musste die Sanierung des Dorfplatzes in der Geschäftsliste aufgenommen werden.

Im Juli 2011 unterbreitete der Gemeinderat dem kantonalen Amt für Verkehr und Tiefbau einen Vorschlag zur Neugestaltung des Dorfplatzes. Idee war es, nur die effektiv benötigte Wendefläche für das Postauto zu betonieren. Diese Idee fand beim Amt Akzeptanz.

Da der Dorfplatz zu den Grundstücken des ehemaligen Restaurants Sternen und der ehemaligen Post gehört, von der Gemeinde aber genutzt wurde, wurde eine Vereinbarung zwischen allen Beteiligten ausgehandelt. Damit hat die Gemeinde nach wie vor ein Überfahr- und Nutzungsrecht des Dorfplatzes. Auch die Benutzung der nördlichen Parkplätze musste neu geregelt werden. Für die Benutzer des Postautos wurde ein gläserner Busunterstand gestellt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1