Tennis
Drei Plätze des TC Tela sind nun saniert – Einweihung folgt im August

Der TC Tela konnte seine drei in die Jahre gekommenen Tennisplätze im Moos Balsthal sanieren.

Fränzi Zwahlen
Drucken
Teilen
Die Tennisplätze des TC Tela Balsthal im Moos wurde nach 30 Jahren rundum erneuert. Platzwart Franz Joller (l.) und Präsident Charly Meister legen Hand an letzte Arbeiten an.

Die Tennisplätze des TC Tela Balsthal im Moos wurde nach 30 Jahren rundum erneuert. Platzwart Franz Joller (l.) und Präsident Charly Meister legen Hand an letzte Arbeiten an.

Bruno Kissling

1994 - vor 27 Jahren - wurden im Moos in Balsthal die drei Tennisplätze des TC Tela eröffnet. Nun wurde es Zeit, diese Tennisplätze mit einem neuen Belag zu versehen. Sogenannte Allwetterplätze sollten es werden. Plätze, die einen wesentlich geringeren Unterhaltsbedarf generieren. «Wir gaben vorher rund 15'000 Franken für die jährliche Platzinstandhaltung auf. Dieses Geld können wir nun einsparen», sagt Club-Präsident Charly Meister aus Matzendorf. Damit der Club die Sanierungsarbeiten hat ausführen lassen können, brauchte es einigen Schnauf.

Charly Meister, erzählt: «Wir fragten zunächst bei der Standortgemeinde Balsthal um einen finanziellen Zustupf nach. Das wurde abgelehnt. So fanden wir in der Clientis Bank einen wohlwollenden Unterstützer und Hypothekengeber.» Die Sanierung der Plätze koste rund 200'000 Franken, berichtet er. Der Klub könne davon 40'000 Franken an Eigenmitteln aufbringen, dazu kommt ein Beitrag aus dem Sport-Toto-Fonds von rund 20 Prozent der Kosten.

Als Sicherheit verlangte die Bank die vorzeitige Verlängerung des bestehenden Baurechts- und Dienstbarkeitsvertrages der bis 2043 läuft, um weitere 25 Jahre, bis 2068. Der Gemeinderat zeigte sich grundsätzlich zu einer vorzeitigen Verlängerung bereit, allerdings um maximal zehn Jahre. Auch soll der Baurechtszins bei dieser Gelegenheit angepasst werden (wir berichteten).

Einen Monat Bauzeit für drei Plätze

Am 17. Mai konnte mit dem Bau der neuen Plätze begonnen werden. Die Tennisbau AG aus Reiden baute drei Swiss Clay Allwettertennisplätze ein; ein Kunstrasenbelag mit Quarzsand und rotem Tennissand verfüllt. Seit Montag dieser Woche sind die Plätze wieder spielbereit. «Es muss jetzt auf den Plätzen viel gespielt werden», sagt Meister, «damit sich die Plätze immer mehr verdichten.» Der neue Belag soll gelenkschonender sein. Der neue Platzwart des TC Tela Franz Joller freut sich über die neue Anlage. «Der Belag muss aber intensiv gewässert werden», weiss er.

Am 28. August werden die Plätze offiziell eingeweiht verrät der Präsident. «Wir begehen dann gleich noch das 75-jährige Bestehen des Clubs mit einem feierlichen Anlass für Gäste.» Mehr darüber will er noch nicht verraten. Es freue ihn nun aber, mit den neuen Plätzen einen Beitrag zur sportlichen Attraktivität des Thals zu leisten.

Aktuelle Nachrichten