Beinwil

Raserdelikt: Zwei Motorradfahrer mit über 130km/h anstelle der erlaubten 60 unterwegs

Beide Motorradfahrer werden nach den Bestimmungen über die Raserstrafnorm zur Anzeige gebracht.

Beide Motorradfahrer werden nach den Bestimmungen über die Raserstrafnorm zur Anzeige gebracht.

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle hat die Kantonspolizei Solothurn am Sonntagabend in Beinwil zwei Motorradfahrer gemessen, die viel zu schnell in Richtung Passwang unterwegs waren. Beide werden nach den Bestimmungen über die Raserstrafnorm zur Anzeige gebracht. 

Am Sonntagnachmittag führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Passwangstrasse in Beinwil mit einem mobilen Radargerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 17.30 Uhr erfasste das Messgerät zwei Motorräder, die in Richtung Passwang unterwegs waren. Eines davon wurde mit 131 km/h gemessen, das andere mit 134 km/h – erlaubt sind auf dieser Strecke jedoch nur 60 km/h.

Bei den Motorradlenkern handelt es sich um einen 25-jährigen Kroaten und einen 47-jährigem Deutschen. Sie konnten beide von der Polizei angehalten werden, beiden wurde sowohl der Führerausweis als auch das Motorrad abgenommen. Die Motorradfahrer werden sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1