Balstahl

Kreisschule Thal — dynamisch ins nächste Jahrzehnt

«Auf die Plätze, fertig, los!»: Die Schüler zeigen vollen Einsatz beim Sprintfinal

«Auf die Plätze, fertig, los!»: Die Schüler zeigen vollen Einsatz beim Sprintfinal

Die Kreisschule Thal feierte ihr 10-jähriges Bestehen im Moos mit 30 Workshops, darunter auch Kultur und Sport.

«Gemeinsam gelingt es!» So lautete der Leitspruch der Gesamtschulleiterin Eva Davanzo für den Jubiläumsanlass «10 Jahre Kreisschule Thal» (KSTh). Viel Gemeinsamkeit und Solidarität war nötig, um einen Anlass dieser Grösse durchzuführen.

Während eines ganzen Tages wurden den über 450 Schülern der Sekundarstufe auf dem Areal des Schwimmbades Moos, den Anlagen und Hallen des Sportzentrums sowie in den Schulhäusern Falkenstein und Rainfeld über 30 Workshops angeboten.

Allerdings mussten sich die Schülerinnen und Schüler auf zwei Angebote beschränken. Die Workshops deckten viele Bereiche wie Kultur, Sport, Werken, Tanzen usw. ab. Am originellen Hindernislauf aber mussten alle Schüler mitmachen und möglichst viele Runden für ihre Klasse zurücklegen.

Vier Schüler pro Klasse (zwei Mädchen, zwei Knaben) wurden dann als Sprinter erkoren, welche am Sprintfinal teilnehmen durften. Dieser führte ebenfalls über den Hindernisparcours. Die Gewinner der Laufwettbewerbe wurden am Schluss zwar geehrt, aber allgemein galt die Devise: «Mitmachen kommt vor dem Rang.»

Ein Jubiläum nur für Schüler

Die Delegierten der Kreisschule Thal hatten für dieses Jubiläum einen Kredit gesprochen mit der Auflage, dass das Geld vollumfänglich für Aktivitäten der Schüler der KSTh verwendet werden muss. Es sollten absichtlich keine behördlichen Festivitäten stattfinden.

Weiter wurde Wert darauf gelegt, dass die beiden Standorte der KSTh, Matzendorf und Balsthal, den Jubiläumsanlass gemeinsam durchführen. Einige Vorstandsmitglieder waren sogar als Helfer im Einsatz.

Hauptverantwortlicher für die Organisation der aufwendigen Geburtstagsfeier war Lorenz Schumacher. Er zeigte sich sehr zufrieden mit der Motivation der Schüler und dem Ablauf des Programms, das trotz des wechselhaften Wetters grossen Anklang fand.

Eva Davanzo freute sich, dass die Schüler und Lehrpersonen beider Standorte einmal zusammengeführt werden konnten und somit auch das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wurde. Weiter lobte sie die gute Atmosphäre des Anlasses und die Disziplin sämtlicher Beteiligten.

Abschluss mit Überraschung

Zum Abschluss trafen sich alle Schüler in der Badmintonhalle. Thomas Jeker nahm die Siegerehrungen der Laufwettbewerbe vor, welche mit der entsprechenden Geräuschkulisse begleitet wurden. Als Überraschung traten die «Styleacrobatics» auf. Mit ihrer akrobatischen, mit komödiantischen Einlagen gespickten Tanzshow trafen sie bei den Schülern voll ins Schwarze.

Die Gesamtschulleiterin wandte sich an die Schüler. Sie sagte unter anderem: «Zehn Jahre sehr gute Arbeit an der KSTh bieten die beste Grundlage für die nächsten zehn Jahre. Wir sind gut aufgestellt und können uns den kommenden Herausforderungen stellen.»

Alois Christ, Präsident des Zweckverbandes , blickte kurz auf die die Entstehungsgeschichte der Kreisschule Thal zurück und dankte sowohl den Schülern wie auch den Lehrpersonen und Helfern für diesen unvergesslichen Tag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1