Härkingen/Kriegstetten
Polizei jagt Sportwagen mit gefährlicher Fahrweise auf der A1 – und verliert ihn

Auf mehreren Abschnitten der Autobahn A1 wurde beobachtet, wie ein blauer Mitsubishi in gefährlicher Fahrweise unterwegs war. Das Auto wurde bei Derendingen aufgefunden. Doch vom Fahrer fehlt jede Spur.

Aimee Baumgartner
Drucken
Teilen

Mit überhöhter Geschwindigkeit und in gefährlicher Fahrweise fuhr ein blauer Mitsubishi Sportwagen am Samstag gegen 14 Uhr auf der A1 bei Härkingen. Zudem hatte das Auto kein Kontrollschild, wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung vom Sonntag schriebt.

Die alarmierte Polizeipatrouille konnte das Auto auf der A1 lokalisierten und ihm «bei hohem Verkehrsaufkommen» folgen. Die Aufforderung zum Anhalten ignorierte der Autofahrer, er flüchtete in Richtung Bern. Die Polizei setzte die Verfolgungsjagd fort. Auf Sicherheitsgründen musste das Polizeifahrzeug dann aber langsamer fahren, wobei das Auto aus den Augen verloren wurde. Später fand eine Patrouille den blauen Sportwagen verlassen auf einem Parkplatz in Derendingen. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, wurde das Fahrzeug zuvor im Kanton Zürich gestohlen.

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Personen, denen am Samstag das beschriebene Auto auf der Autobahn A1 aufgefallen ist, sollen sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Oensingen (062 311 76 76) melden.

Aktuelle Nachrichten