Oensingen

Gute Arbeit wird honoriert: Mieterlass für die Bergwirtschaft auf dem Roggen

Dem Pächterpaar der Bergwirtschaft Roggen wird geholfen.

Dem Pächterpaar der Bergwirtschaft Roggen wird geholfen.

Der Oensinger Bürgerrat tagte wieder und behandelte wichtige Geschäfte rund um das beliebte Ausflugsgebiet auf dem Roggen.

Nach Ausfall von zwei Sitzungsterminen hat sich der Oensinger Bürgerrat wieder getroffen und sich mit einer grösseren Anzahl an Geschäften beschäftigt.

Zunächst wurde entschieden, dass die für Anfang Juli vorgesehene Rechnungsgemeindeversammlung abgesagt wird. Sie wird neu auf den Donnerstag, 17.September 2020, geschoben. An der Bürgergemeindeversammlung im Herbst soll dann auch über den Kredit zur Sanierung des Berggasthofes Roggen befunden werden. Das Projekt «Roggen» wird aber Anfang Juli im Bürgerrat nochmals ein Thema sein, um letzte Details zu besprechen.

Gute Arbeit auf dem Roggen wird honoriert

Da die Bürgergemeinde Eigentümerin der Liegenschaft auf dem Roggen ist, befasste sich der Bürgerrat auch mit einem möglichen Erlass des Pachtzinses für das Restaurant. Viel wurde in den vergangenen Wochen über den Bereich Gastronomie geschrieben; diverse Vorschläge über Erlass oder Reduktion bezüglich des Pacht- oder Mietzinses zur Diskussion gebracht. Das Thema blieb denn auch im Oensinger Bürgerrat nicht unangetastet.

Unbestritten ist im Rat, dass das Pächterpaar Dario Gattuso und Melanie Hafner auf dem Roggen gute Arbeit leistet, entsprechend sei eine Honorierung in Form eines Zinserlasses angebracht. Denn mit der Schliessung des Wirtschaftsbetriebes während zweier Monate und dem nun folgenden und reduzierten Platzangebot wie durch die Schutzkonzepte, findet eine schwierige Zeit ihre Fortsetzung. Da sei ein Entgegenkommen gerechtfertigt, wurde gesagt.

Einstimmig wurde beschlossen, auf den Pachtzins ab Beginn des bundesrätlichen Beschlusses ab Schliessung (ab 17. März) bis vorerst Ende September zu verzichten. Über weitere Verzichtsmassnahmen ab Monat Oktober wird an der Bürgerratssitzung im September neu entschieden.

Das «Oensingerli» fährt wieder auf den Roggen

Im Zusammenhang mit der Lockerung am vergangenen 27.Mai durch den Bundesrat ist auch die Freigabe für die Postauto-Linie 124 erfolgt. Ab kommendem Wochenende darf der Busbetrieb ab Bahnhof Oensingen–Roggen wieder aufgenommen werden. So fallen an Samstagen und Sonntagen insgesamt sieben fahrplanmässige Fahrten auf den Oensinger Hausberg an. An Samstag startet das «Oensingerli» ab Bahnhof um 11.19 Uhr und um 15.49 Uhr ab Bahnhof; an Sonn- und Feiertagen um 09.19 Uhr, 10.19 Uhr, 11.19 Uhr, 13.49 Uhr und 15.49 Uhr. Die jeweiligen Rückfahrten ab Roggen erfolgen zeitlich 16 Minuten nach der vorangegangenen Ankunftszeit. Das durch die Bürgergemeinde Oensingen ermöglichte Wochenende-Freizeitangebot der Postauto-Linie 124 dauert bis und mit 1. November.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1