Oensingen

Dorfbibliothek setzt auch auf E-Books

Bibliothekarin Christine Bobst (links) und Leiterin Barbara von Rohr freuen sich auf die anstehende Jubiläumsfeier.

Bibliothekarin Christine Bobst (links) und Leiterin Barbara von Rohr freuen sich auf die anstehende Jubiläumsfeier.

Die Gemeindebibliothek Oensingens feiert ihr 20-Jahr-Jubiläum – ein Anlass für einige Neuerungen. Mit einem Angebot an E-Books kommt man einer vermehrten Nachfrage nach.

Die Musikbranche erlitt durch die Digitalisierung in den vergangenen Jahrzehnten schmerzhafte Einbrüche. Dieser Entwicklung entsprechend sind heute weniger CD- und Plattenläden zu finden als noch vor zehn Jahren. Weitaus weniger dramatisch präsentiert sich die Lage beim Bücherkonsum: Noch immer sind unter dem Strich die papierförmigen Bücher beliebter als ihr digitales Pendant.

In Oensingen lässt sich dieses Bedürfnis seit nunmehr 20 Jahren in der Gemeindebibliothek befriedigen. Ganz ohne Einfluss bleiben Onlinehandel und Elektrobuch jedoch auch hier nicht: «Seit fünf Jahren ist unser Kundenbestand leicht rückläufig», sagt Barbara von Rohr, Leiterin der Bibliothek. Eigentlich erstaunlich, wo doch die Einwohnerzahl von Oensingen in diesen letzten fünf Jahren von 5000 auf mehr als 6300 Personen angewachsen ist.

Bei Aargauern angeschlossen

Auf die Veränderungen im Leseverhalten reagiere man nun mit der Einführung eines E-Book-Angebotes. Aufgrund vermehrter Nachfrage habe man sich nach längerer Bedenkzeit nun dazu entschlossen, den rund 700 Kunden kostenlos Digitalbücher anzubieten. «Zu diesem Zweck haben wir uns einem Aargauer Bibliothekenverbund angeschlossen, an dessen E-Book-Bestand wir teilhaben dürfen. So können wir das Angebot relativ kostengünstig lancieren», erläutert von Rohr.

Ein Zusatzvorteil des elektronischen Lesens sei die Möglichkeit der anonymen Ausleihe: «Bei den E-Books ist für uns nicht ersichtlich, wer genau diese ausleiht. Wir sehen nur, wie viele Male ein Werk bezogen wurde.» Im Aargauer Verbund, der bereits seit einem Jahr E-Books verleiht, sei daher bislang vor allem der Erotikroman «Fifty Shades of Grey» auf digitalem Weg gefragt. Eine weitere elektronische Dienstleitung ist der neu aufgeschaltete Online-Katalog, in welchem sämtliche verfügbaren Werke der Oensinger Bibliothek aufgelistet sind. «So lässt sich bequem von zu Hause aus aussuchen und reservieren, was man sich bei uns ausleihen möchte», so von Rohr.

Angebote für Kleinkinder

Die dominierenden Ausleiheobjekte seien jedoch nach wie vor Bücher in physischer Form, bestätigt von Rohr. Nebst Fantasywerken, die sich seit dem Hype um Zauberlehrling Harry Potter unter Kindern ungebrochener Beliebtheit erfreuen, seien aktuell Kriminalromane von Schweizer Autoren sehr gefragt. Darunter befinden sich nebst bekannten Namen wie Martin Suter auch Schriftsteller wie die Aargauerin Ina Haller oder der Bündner Daniel Badraun. Deren Mordgeschichten spielen sich an Orten ihrer jeweiligen Heimat ab, beispielsweise in Aarau oder dem Engadin. «Die Leser schätzen es, wenn in den Büchern Orte vorkommen, die ihnen vertraut sind.»Auch für die Kleinstleser im Alter ab sechs Monaten existiert in Oensingen ein Angebot. Im Rahmen des schweizweiten Förderungsprojektes «Buchstart» können Eltern für ihre Kinder ein Paket mit drei Büchern beziehen, welche speziell für die sprachliche Frühentwicklung der Kleinen konzipiert wurden.

Dem Angebot entsprechend seien die Besucher der Dorfbibliothek vor allem Familien und Kinder aus Oensingen und den umliegenden Gemeinden. Bei Einzelbesuchen handle es sich vorwiegend um Frauen. Alterstechnisch seien diese von 30 bis 60 Jahren gleichmässig vertreten. «Nur bei Leuten im Alter von 16 bis 25 herrscht eine grosse Lücke», erklärt von Rohr. Den über 700 Abonnentinnen und Abonnenten stehen heute mehr als 16 000 Medien zur Verfügung – auch DVDs, Hörbücher, Comics und Musik-CDs. Jährlich werden rund 37 000 Ausleihungen gezählt.

Diesen Samstag länger offen

Um das zwanzigjährige Bestehen gebührend zu feiern, verlängert die Bibliothek diesen Samstag ihre Öffnungszeiten um drei Stunden. Nebst diversen Neuerscheinungen erwartet die Besucher eine Einführung in die Benutzung von Online-Katalog und E-Book-Ausleihe. «Ein weiteres Highlight des Jubiläumsjahres wird ausserdem die Lesung von Alex Capus im November sein», kündigt von Rohr an.

Jubiläum Samstag, 19. September, von 10 bis 15 Uhr, in der Gemeindebibliothek Oensingen. www.bibliothek-oe.ch

Meistgesehen

Artboard 1