Balsthal 

Die Bibliothek-Züglete hat sich gelohnt

Die Bibliothek Balsthal ist in die ehemalige Neuapostolische Kirche gezogen.

Die Bibliothek Balsthal ist in die ehemalige Neuapostolische Kirche gezogen.

Das Jahr 2019 war für die Schul- und Gemeindebibliothek Balsthal ein ganz spezielles Jahr. Die Räumlichkeiten am alten Standort neben dem Hallenbad Falkenstein wurden für zusätzlichen Schulraum der Kreisschule Thal benötigt. Da kam die von der Gemeinde neu gekaufte Liegenschaft am Mätteliweg 3 - die ehemalige Neuapostolische Kirche - als Ersatz gerade recht.

Nach einigen Umbauarbeiten unter der Bauleitung von Conrad Sidler, darunter der Einbau eines Zwischenbodens, herrschte gemäss dem Jahresbericht der Bibliotheksleiterin Evi Scherrer Mitte Mai Aufbruchstimmung. Innert zwei Wochen wurden sämtliche Medien und Büchergestelle in Paletten verpackt, gezügelt und am neuen Ort wieder aufgestellt und eingeräumt. Sogar die beliebte Sitzecke fand im ehemaligen Kirchenraum wieder ihren Platz.

Am 5. Juni fand das grosse Eröffnungsapéro statt. Sowohl Thomas von Burg als Präsident des Bibliotheksteams und Gemeindepräsident Pierino Menna gaben ihrer Freude über die gelungene Umnutzung der ehemaligen Kirche Ausdruck. Die Kundschaft wie auch das Leiterteam (Evi Scherrer, Regula Affolter, Madlen Albani, Annelies Heutschi und Claudia Jeker) lobten das spezielle, heimelige Ambiente der neuen Bibliothek.

Ausleihzahlen sind stetig steigend

Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Ausleihzahlen von 21'503 auf 22'199 Medien an. Kinder- und Jugendbücher wurden 10'542 ausgeliehen, 2018 waren es 10'200. Erwachsene liehen 3428 Bücher aus, was ungefähr dem Vorjahr entspricht. Es waren 370 Erwachsene und Familien und 443 Schüler in der Bibliothek eingeschrieben. Zum festen Bestandteil der jährlichen Bibliotheksaktivitäten gehören das Bücherkaffee (jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr), die sechs Märlinachmittage, der Bücherwagen im Freibad Moos, die Büchervorstellung zusammen mit der Papeterie Liselotte sowie der Lesezirkel, an welchem über ausgewählte Bücher diskutiert wird.

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Thal fand im September ein Märlinachmittag auf dem Holzweg statt. Eine grosse Freude für das Bibliotheksteam und die Leserschaft war das Engagement des Solothurner Autors Christof Gasser im November, welcher an einer Lesung ein paar Geheimnisse seines Krimi-Schreibens preisgab.

Meistgesehen

Artboard 1