Ständeratswahlen SO

SVP unterstützt keinen «Blocher-Abwähler»

Kurt Fluri (links) will seinen Sitz verteidigen. Die Chancen dazu stehen jedoch schlecht, denn die SVP unterstützt dessen Kandidatur nicht. Sie will Rolf Büttiker im Ständerat.

Kurt Fluri (links) will seinen Sitz verteidigen. Die Chancen dazu stehen jedoch schlecht, denn die SVP unterstützt dessen Kandidatur nicht. Sie will Rolf Büttiker im Ständerat.

Die SVP macht klar: Sie unterstützt Kurt Fluri beim zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen nicht. Sollte die FDP jedoch stattdessen Rolf Büttiker ins Rennen schicken, will die SVP auf eine Kandidatur ihres eigenen Kandidaten Walter Wobmann verzichten.

Nach dem Ständeratswahlfiasko der FDP vom Sonntag bringt sich die SVP unmissverständlich als Königsmacherin in Position. Die Parteileitungssitzung hat gestern Abend mehrere Beschlüsse unter Vorbehalt des weiteren Vorgehens der FDP gefasst, wie Parteipräsident Heinz Müller bestätigt.

Für die SVP ist klar: Erstens: Ihr Kandidat Walter Wobmann (Gretzenbach) hat mit 16173 Stimmen Rückstand auf CVP-Mann Pirmin Bischof (Solothurn) keine realistische Wahlchance. Zweitens: «Wir setzen alles daran, Bischof zu verhindern, jedoch nicht um jeden Preis», so Müller. Drittens: «Wir unterstützen keinen Blocher-Abwähler», – also keinen Kurt Fluri.

Büttiker erhält Unterstützung

Als Vorgabe für den zweiten Wahlgang vom 4. Dezember heisst das für die FDP: Tritt Fluri wieder an, wird er von der SVP nicht unterstützt, allenfalls bleibt gar Wobmann als Salz in der Suppe im Rennen. Wechselt die FDP aber ihr Pferd aus und steigt mit dem zurückgetretenen Rolf Büttiker (Wolfwil) an, kann dieser mit der vollen Unterstützung der SVP rechnen. «Wir haben Büttiker vor vier Jahren unterstützt und es gibt keinen Grund, dies nicht wieder zu tun», so Müller.

Die SVP-Rechnung: Die Fluri-Stimmen (29401) plus die Wobmann-Stimmen (25360) zusammengezählt, würden reichen, Bischof (41533 Stimmen) abzufangen. Wobei: Auch die SP wird zur Königsmacherin: Nach der Wahl von Roberto Zanetti sind die linken Stimmen frei. (mz)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1