Erlebnismesse
Über 35 Experimente in der Rythalle: Zweite Ausgabe der tunSolothurn startet nächste Woche

Nächste Woche findet zum zweiten Mal nach 2016 die Erfinderwerkstatt und Erlebnismesse tunSolothurn.ch statt. Während einer ganzen Woche sind Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 13 Jahren in der Rythalle Solothurn zum Staunen, Forschen und Entdecken eingeladen, um für Technik und Naturwissenschaften begeistert zu werden.

Merken
Drucken
Teilen
Impressionen der tunSolothurn 2016. Wie baut man einen Schubladenalarm?
18 Bilder
Zur rechten Zeit den Knopf drücken
An der tunSolothurn 2016
Mit viel Konzentration an der Bohrmaschine
Mit Metallröhren einen Fotorahmen erschaffen
Mit Metallröhren einen Fotorahmen erschaffen
Volle Konzentration beim Löten
Stimmen die Masse?
Technik zum Bestaunen
Mit der Elektrikkugel Blitze erzeugen
Fachkundige Anleitung vom Profi
Eintauchen in die digitale Roboterwelt
Einen kleinen Schaltkreis herstellen
Aus Elektrokabel einen Schlüsselanhänger herstellen
Brausepulver selber herstellen
Das Angebot wird von zahlreichen Schulklassen genutzt
An der Bohrmaschine kommt niemand vorbei
Eine Swatch-Uhr zusammenbauen ist gar nicht so schwierig

Impressionen der tunSolothurn 2016. Wie baut man einen Schubladenalarm?

Hanspeter Bärtschi

Für die am kommenden Montag beginnende Erlebnismesse tunSolothurn.ch haben sich bis heute bereits rund 3'300 Schüler aus dem ganzen Kanton angemeldet. Sie werden die Erfinderwerkstatt von Montag bis Freitag besuchen. Ziel der Messe ist es, den Nachwuchs für Technik sowie Naturwissenschaften zu begeistern, schreibt die Organisatorin, die Solothurner Handelskammer, in einer Mitteilung.

Freier Eintritt für alle Besucher

Während die Messe unter der Woche mehrheitlich in der Hand der Solothurner Schulklassen ist, bietet sich für alle anderen Interessierten die Möglichkeit, die Ausstellung am Mittwoch- und Freitagnachmittag sowie am Samstag und Sonntag zu besuchen. Zu diesen Zeiten richtet sich die Messe vor allem an Familien mit Kindern, welche in die Welt der Technik eintauchen und sich als Erfinder versuchen wollen. Der Eintritt zur Messe ist nicht nur für die Schulklassen, sondern auch für die Privatbesucher frei. Die Messe findet vom 5. bis zum 11. November statt und ist jeweils von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr durchgehend geöffnet.

20 Aussteller mit über 35 Experimenten

Die Erlebnismesse wird durch mehr als 50 regionale und nationale Partner-Organisationen unterstützt - sei es als Sponsor oder als Anbieter von Experimenten an der Messe. Während der Messe machen 20 Aussteller mit über 35 Experimenten einen Besuch der Messe zum unvergesslichen Erlebnis. Virtuelles Schweissen, einen Rennkäfer bauen, einen Roboter steuern, einen Bausatz löten oder den höchsten Turm bauen: Dies alles und noch vielmehr aus der spannenden Welt der Naturwissenschaft und Technik kann an der tunSolothurn.ch ausprobiert werden. (mgt)