Solothurn
Lieferwagen kollidiert mit Lichtsignalanlage – Polizei startet Zeugenaufruf

In Solothurn kollidierte am Mittwochnachmittag ein Lieferwagen mit einer Lichtsignalanlage. Verletzt wurde niemand. Möglicherweise ist ein Fahrradlenker in den Unfallhergang involviert. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Drucken
Teilen
So sah der Sachschaden aus.

So sah der Sachschaden aus.

Kapo So

Am Mittwoch, gegen 16 Uhr, fuhr ein Lenker eines Lieferwagens von der Westumfahrung herkommend auf der Gibelinstrasse in Richtung Bielstrasse (Jumbo-Kreisel). Bei der Lichtsignalanlage Gibelin-/Allmendstrasse soll gleichzeitig ein unbekannter Fahrradlenker die Kreuzung befahren haben, worauf der Lieferwagenlenker erschrak. In der Folge kam es zu einer Kollision mit einem Kandelaber und der Lichtsignalanlage. Der Fahrradlenker entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Verletzt wurde niemand, es entstand erheblicher Sachschaden.

Zeugenaufruf

Der Fahrradlenker und/oder allfällige Zeugen die den Unfallhergang beobachten konnten oder Angaben zum Fahrradlenker machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon 032 627 70 00. (kps)

Aktuelle Nachrichten