Olten

Zweite Chance, um Angebot fürs Jugendbibliothek-Haus zu erhöhen

Die Stadt will das Haus, wo sich früher die Jugendbibliothek befand (Liegenschaft mit Laterne), verkaufen.

Die Stadt will das Haus, wo sich früher die Jugendbibliothek befand (Liegenschaft mit Laterne), verkaufen.

Beim Verkauf des Jugendbibliothek-Hauses gehts in die zweite Runde. Anscheinend gibts mehrere Bieter für das Gebäude in der Oltner Altstadt, das die Stadt veräussern will.

Die Stadt Olten will das Gebäude an der Zielempgasse 8 in der Altstadt per Anfang September verkaufen. Bis zu den Sommerferien ist dort noch die Jugendbibliothek untergebracht, die nachher ins Parterre des Stadthauses zügelt.

Danach werden 180 m2 Platz frei. Bis zum 24. März hatten nun Kaufinteressenten Zeit, ein Angebot mit Finanzierungsnachweis zu erbringen. Wie die Stadtkanzlei auf Anfrage erklärt, kommt es nun zu einer zweiten Runde. Das heisst, dass bisher mehrere Angebote für das Haus eingegangen sind.

Wie viele, will die Stadt auf Anfrage nicht bekannt geben. In der zweiten Runde können nun nur noch jene Kaufinteressenten mitbieten, die bereits in der ersten Runde dabei waren. Zudem wird das Höchstangebot genannt, um den anderen Interessenten eine zweite Chance zu geben, ihr Angebot zu erhöhen. Mit diesem Verfahren versucht die Stadt, den Preis nach oben zu treiben.

Dass es schliesslich zum Verkauf kommt, ist aber nicht sicher. «Der Stadtrat respektive das Gemeindeparlament behalten sich ausdrücklich vor, auf einen Verkauf zu verzichten, falls aus ihrer Sicht keine befriedigenden Angebote eingegangen sind», heisst es in der Verkaufsdokumentation.

Mit einem Entscheid des Stadtrates, ob das Haus verkauft wird oder nicht, ist bis in rund einem Monat zu rechnen, so Stadtschreiber Markus Dietler.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1