Olten

Zusammenspannen fürs Gewerbe: Schirmdach für die Kirchgasse, vergünstigte Gutscheine für Bevölkerung

So wie die Balsthaler Goldgasse im Sommer 2018 soll auch die Kirchgasse in Olten ein Schirmdach erhalten.

So wie die Balsthaler Goldgasse im Sommer 2018 soll auch die Kirchgasse in Olten ein Schirmdach erhalten.

Die Stadt Olten und der einheimische Gewerbeverband stimmen ihre Aktionen aufeinander ab: Die Kirchgasse erhält ein Dach aus Schirmen und die Bevölkerung kann Gutscheine im Wert von 100'000 Franken vergünstigt erwerben.

Waren die Firmen in der ersten Phase der Coronakrise auf die Unterstützungsmassnahmen des Bundes und des Kantons angewiesen, können zumindest die Oltner Gewerbler vermehrt auch auf die Vertreter in der Gemeinde zählen. Die Stadt Olten und der einheimische Gewerbeverband spannen nämlich zusammen und lancieren zwei Aktionen, um die Einkaufsstadt Olten zu stärken, wie mitgeteilt wird. Zum einen erhält die Kirchgasse ein Dach aus farbigen Schirmen, zum anderen kann die Bevölkerung Geschenkgutscheine vergünstigt erwerben.

Die Idee mit den Schirmen hatte Stadtschreiber Markus Dietler selbst. Er hätte solche Schirmdächer schon in anderen Ländern wie Portugal oder Deutschland gesehen. Vor zwei Jahren hatte auch Balsthal Schirme über der Goldgasse aufgespannt – dies anlässlich des 1050. Jubiläums der Gemeinde. In Olten soll das Schirmdach allerdings keine einmalige Aktion bleiben, sondern künftig jeden Sommer aufgespannt werden. Die Schirme sorgen nämlich auch «für eine willkommene Beschattung», wie es in der Mitteilung heisst. Sie sollen ab Anfang nächster Woche an die bestehende Abspannung der Weihnachtsbeleuchtung, die zusätzlich mit Längsverbindungen ergänzt wurde, zwischen den Liegenschaften der Kirchgasse 4, 8 und 10 gehängt werden. Nicht einbezogen wurde der Teil vor der Stadtkirche, da die Tribüne des Beach-Events zu hoch ist. Bei den gegen 500 Schirmen handelt es sich mehrheitlich um ein Produkt aus rezyklierten Kunststoffen in den Farben Rot, Blau, Weiss, Gelb und Limette.

Man wollte kein «Billigprodukt», wie es der Stadtschreiber ausdrückt. Die Aktion, die für die Stadt rund 5000 Franken kostet, wurde vom Stadtrat bereits vergangenen Dezember genehmigt und steht damit nicht in direktem Zusammenhang mit der Coronakrise. Weil es keinen Sinn ergab, das Schirmdach vor den Lockerungen aufzubauen, wurde dies gemäss Dietler allerdings mit der Aktion des Gewerbevereins koordiniert. Letzter übernimmt mit der Montage ebenfalls einen Teil der Kosten; die Aare Energie AG erbringt dazu gratis Sachleistungen im Wert von bis zu 3000 Franken.

Der Gewerbeverband seinerseits will die vergünstigten Oltner Geschenkgutscheine demnächst mit einem Standverkauf unter die Bevölkerung bringen. Die Idee sei im Vorstand des Gewerbeverbands am sinnvollsten und als am schnellsten umsetzbar so beschlossen worden, sagt Co-Präsident Darko Bosnjak auf Anfrage. «Wir wollten unbedingt noch etwas im Mai lancieren.» Ziel sei es, Gutscheine im Gesamtwert von mindestens 100'000 Franken in Umlauf zu bringen, dies mit einem Rabatt von 20 Prozent für die Bevölkerung. Der Differenzbetrag von 20'000 Franken übernimmt der Gewerbeverein. So können Gutscheine im Wert von 100 Franken für 80 Franken erworben werden.

Hinweis: Am Samstag, 23. Mai, von 9 bis 15 Uhr findet Verkauf der vergünstigen Oltner Geschenkgutscheine in einem Container in der Kirchgasse statt. Die Bezahlung ist nur mit Bargeld möglich. Die Anzahl ist begrenzt auf fünf Gutscheine pro Person.

Meistgesehen

Artboard 1