Zwei Baugespanne auf dem 45 mal 52 Meter grossen Areal südöstlich der Garage Lindemann sorgen derzeit in Wolfwil für Gesprächsstoff. Laut Baugesuch soll dort neben einem zweigeschossigen Wohnhaus eine 30 Meter lange und 15 Meter breite sowie 5 Meter hohe Halle gebaut werden, welche neben drei Pferdeboxen auch ein Tanz- und Klublokal beherbergen soll.

Inzwischen macht die Frage die Runde, welcher Art dieses Tanz- und Klublokal denn sein könnte. Ist eine Diskothek oder gar ein Nachtklub in der Wolfwiler Industriezone geplant?

Wer steht dahinter?

Keines von beidem ist der Fall, wie Isabel Steiner von der Bauherrschaft verlauten lässt. Die 32-Jährige aus Muri AG ist zusammen mit ihrem Partner Severin Probst (29) für dieses aussergewöhnliche Projekt verantwortlich und sie bilden den Kopf der Rodeo Liner Gang. Die international erfolgreiche Showtanzgruppe im Country-Bereich mit aktuell zwölf Mitgliedern ist in der Hochsaison jedes Wochenende ausgebucht. Die Truppe sorgt indessen nicht nur für Unterhaltung auf der Tanzfläche, sie liefert bei Bedarf auch stilechte Requisiten für die publikumswirksamen Linedance-Anlässe.

Nun will die Rodeo Liner Gang ihren Geschäftssitz ins Industriegebiet Bännli nach Wolfwil verlegen. Der Spatenstich soll im März erfolgen. Mit den Trainings im Klubbereich der der neuen Halle möchte die Truppe ab September beginnen. Dieses Lokal ist vor allem der Countrymusik vorenthalten und nennt sich «Saloon», wie Isabel Steiner erwähnt.

In naher Zukunft sollen im Klub auch Linedance-Stunden sowie amerikanische und europäischer Standard-und Paartänze angeboten werden. «Wer die Countrymusik ebenso liebt, wie diese verrückte Gang, kann diesen Hauch vom Wilden Westen hoffentlich schon bald in Wolfwil erleben», bemerkt Isabel Steiner.

In Bezug auf Lärmemissionen befürchten die Initianten des Projekts keine Schwierigkeiten. Die Veranstaltungen finden im Innern der Halle statt, wie Isabel Steiner dazu bemerkt. Ebenfalls in der Halle untergebracht werden die erwähnten Requisiten für die unzähligen Auftritte der Rodeo Liner Gang in In- und Ausland.

Gastboxen für Pferdekinesiologie

Neben dem «Saloon» arbeitet Isabel Steiner hauptsächlich mit Pferden. Sie hat sich bis vor kurzem noch erfolgreich in der Westernreitszene bewegt und pausiert nun seit ihrer Schwangerschaft 2010 vom Turniersport. Sie hat Ausbildungen im Bereich der Tier- und speziell der Pferdekinesiologie absolviert und wird diese Tätigkeit in ihrem Neubau realisieren können. Deshalb werden dort auch zwei Gastboxen für Pferde bereitgestellt, welche in Kur genommen werden können. Ihr Motto laute: «Man muss mit der Welle des Pferdes mitgehen, um es richtig zu verstehen». In Anlehnung daran heisse dieser Bereich im Neubau auch «Ranch-Waves».

Positive Signale vom Kanton

Bislang hat die örtliche Baukommission Kenntnis von einer Einsprache, wie Präsident Thomas Niggli erklärt. Noch sei der Eingang von weiteren Einsprachen möglich, erwähnt Niggli. «Es gilt der Poststempel, endgültig Bescheid wissen wir also anfangs der nächsten Woche». Die Chancen, dass das Baugesuch bewilligt wird, beurteilt Niggli indessen als gut. «Wir haben das zonenkonforme Projekt vorgängig dem Kanton zur Vorprüfung unterbreitet und von dort positive Signale erhalten.»