Olten
Wieder falsche «Handwerker» in der Region unterwegs

Ein unbekannter Mann hat sich als Handwerker ausgegeben und sich so Zutritt in die Wohnung einer Rentnerin verschafft. Er hat die Rentnerin abgelenkt und unbemerkt Schmuck gestohlen. Die Polizei rät zur Vorsicht.

Drucken
Teilen
Die Diebe geben sich als Handwerker aus. (Symbolbild)

Die Diebe geben sich als Handwerker aus. (Symbolbild)

Keystone

Am Mittwoch um ca. 13.30 Uhr, klingelte ein vermeintlicher Handwerker bei einer Rentnerin, die in einem Mehrfamilienhaus an der Hammerallee in Olten wohnt. Der unbekannte Mann gab an, dass er die Bodenheizung kontrollieren muss.

Die Frau gewährte dem «Handwerker» Zutritt zur Wohnung. Der unbekannte Mann bat die Rentnerin um Hilfe und beauftragte sie, im Badezimmer das Wasser so lange laufen zu lassen, bis er mit seiner Arbeit fertig ist. Während sie im Badezimmer war, konnte der Unbekannte unbemerkt Schmuck aus der Wohnung stehlen. Danach entfernte er sich. Die Rentnerin bemerkte kurz darauf den Diebstahl und verständigte die Polizei.

Der Mann ist ca. 1.70 -1.75 Meter gross, 30 bis 35 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare, einen schwarzen Vollbart und einen auffälligen Schnauz. Der Mann trug eine dunkle Fleecejacke, blau/schwarze Jeans und blau/weisse Turnschuhe. Der vermeintliche Handwerker sprach Schweizerdeutsch und hatte einen schwarzen Werkzeugkoffer dabei.

Personen, die Angaben zur gesuchten Person machen können, sind gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Stadtpolizei Olten entgegen, Telefon 062 206 11 81.

Bereits selber Fall im Oktober

Bereits im Oktober hat sich ein angeblicher Handwerker auf dieselbe Art Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Die Polizei rät Wohnungsmietern zu erhöhter Vorsicht. Sie warnt davor, Unbekannte in die Wohnung zu lassen. Verdächtige Beobachtungen sollten umgehend der Polizei gemeldet werden. (mgt)