Geschäfte schliessen; Schalter werden automatisiert; die Schule wird ausgelagert: Was ist zu tun, damit Oltens Stadtzentrum lebendig und lebenswert bleibt? Mit Fachreferaten und Workshops sucht die Tagung «Neue Impulse für Oltens Innenstadt» Wege in die Zukunft. Die von der SP Stadtpartei organisierte Veranstaltung von Samstag, 17. November, 10 bis 15.45 Uhr im Parlamentssaal des Oltner Stadthauses ist offen für alle.

Es ist eine weltweite Entwicklung, die auch Olten trifft: Einkaufsgeschäfte verschwinden, Ladenlokale stehen leer. Auch Dienste von Behörden, Post, Banken werden digitalisiert. So haben Menschen kaum noch einen Grund, in die Stadt zu kommen.

In einem Einführungsreferat wird Paul Dominik Hasler vom Beratungszentrum Dialog Siedlung über Erfahrungen mit dem Strukturwandel in den traditionellen Ortskernen berichten. Auch Kurt Schneider, neuer Leiter Direktion Bau der Stadt Olten, wird als Vorstandsmitglied des Vereins Aargauer Altstädte diverse Lösungsansätze aufzeigen. Weitere kurze Referate folgen. Anmeldungen unter Angabe von Namen und Telefonnummer an info@spolten.ch. (mgt)