Olten

Wettbewerb gestartet: Nun wird das Motiv für die nächste Fasnachtsplakette gesucht

Die Plakette wird von der Jury aus den Mitgliedern des FUKO-Rates in geheimer Wahl nach Mehrheitsprinzip erkürt.

Die Plakette wird von der Jury aus den Mitgliedern des FUKO-Rates in geheimer Wahl nach Mehrheitsprinzip erkürt.

Noch ist Oltens Obernaar unbekannt; Die Suche nach dem geeignetem Motiv kann aber traditionsgemäss losgehen.

Das FUKO lanciert im Juni traditionsgemäss den Fasnachtsplakettenwettbewerb: Mitmachen können alle Interessierten mit einem oder mehreren Entwürfen. Logisch: Die Plakette soll fasnächtlich gestaltet werden. Zwingend muss sie die fünf folgend Elemente berücksichtigen: den Oltner Stadtturm, die 3 Tannen aus dem Stadtwappen, das Wort «FUKO», der Schriftzug «Olten» und die Jahrzahl «2021» oder «21». Grundsätzlich bestehen in Grösse, Platzierung und Erkennbarkeit keine fixen Vorschriften. Der Schriftzug «Olten» und die Jahreszahl «2021» oder «21» sollen klar erkenn- und lesbar sein.

Alle Augen warten auf die Höckeler

Die Höckeler-Zunft zu Olten stellt den Obernaar für das Jahr 2021. Sie wird ab Mitte Juli ihren Obernaar der Öffentlichkeit vorstellen und auch ihr Sujet bekannt geben. Sollte dieser für die Plakettenkreation wichtig sein, bittet die FUKO darum, die Pressemitteilung der Höckeler-Zunft abzuwarten.
Mindestens eine Zeichnung in schwarz/weiss oder ein Ausdruck auf A4 (Papier) werden für die Wettbewerbsteilnahme vorausgesetzt. Entwürfe für die Gold-, Silber-, Bronze- und Gönnerplakette sowie das FUKO-Vreneli im richtigen Grössen- und Farbverhältnis sind nicht zwingend erforderlich, jedoch für das Auswahlverfahren hilfreich. Die eingereichten Entwürfe dürfen nicht signiert sein. Name, Adresse, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse der Kreateure sind in einem separaten beigelegten Schreiben an zugeben. Der Name ist somit nur dem FUKO-Verantwortlichen des Ressorts Plaketten bekannt, der nicht aktiv an der Auswahl teilnimmt. Die Entwürfe sind bis Samstag 22. August 2020 an den Verantwortlichen des Ressorts Plaketten, Christian Wüthrich, Weingartenstrasse 65, 4600 Olten, einzureichen.

Die Plakette wird von der Jury aus den Mitgliedern des FUKO-Rates in geheimer Wahl nach Mehrheitsprinzip erkürt. Es werden nur die ersten drei Ränge bestimmt. Der Sieger oder die Siegerin sowie jene Mitwirkende mit dem zweit- und drittplatzierten Entwurf werden vom Plakettenverantwortlichen persönlich benachrichtigt. An der Prämierung von Samstag, 2. Januar 2021 im Foyer des Stadthauses Olten wird der Gewinner, die Gewinnerin ausgezeichnet. Auch die 2. und 3. Platzierten werden vor Ort geehrt. Zudem sind alle eingegangenen Entwürfe ausgestellt. Das Sieghonorar beträgt 200 Franken, für den 2. Rang gibt’s 100 sowie für den 3. Rang 50 Franken. Alle anderen Eingebenden erhalten je eine Gold-, Silber- und Bronzeplakette. Diese Plaketten können an der Prämierung bei Christian Wüthrich, FUKO Rat, abgeholt werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1