Seit rund drei Wochen ist er gesperrt, der Uferweg hin zum Chessiloch in Olten. Grund dafür ist eine durch Regen instabil gewordene Mauer beim Grundstück Hinterer Steinacker 70. Diese droht abzurutschen und könnte allfällige Passanten gefährden. «Die Grundeigentümer sind sehr daran interessiert, dass die Sache möglichst rasch wieder in Ordnung gebracht wird», sagt David Tschan, Miteigentümer besagter Liegenschaft.

Derzeit laufe die Offertphase, die in naher Zukunft aber abgeschlossen werde. «Es wird auch abhängig sein von der Verfügbarkeit des beauftragten Bauunternehmens und des Wetters, wie rasch die Rückbauarbeiten voranschreiten und der Weg wieder geöffnet werden kann», so Tschan weiter. Die Sanierungsarbeiten gestalten sich aufgrund der exponierten Hanglage heikel.

Dennoch rechnet Tschan damit, der allerdings damit rechnet, dass der Weg ab Ende Mai wieder begehbar sein wird. Die Stadt ihrerseits ist sehr daran interessiert, den Weg zum Chessiloch möglichst rasch wieder offen zu sehen. «Das verstehe ich sehr gut», sagt Tschan. «Zumal in naher Zukunft auch die Badesaison beginnt.»