«doITclever» steht in dicken Buchstaben auf dem Breitband-Bildschirm. Zu Deutsch: «Mach es klug.» Und dann kommt ein dickes Versprechen: «Die neue Ära der Websites.»

Mario Sommerhalder, schwarzer Pullover, Dreitagebart und Stecker am linken Ohr, ist der Kopf hinter dem IT-Projekt. Im schmucken Oltner Altstadtbüro lächelt er in die Kamera, die Hände verschwinden in den Hosentaschen. Das Fenster der Balkontür gibt den Blick auf Hauptgasse frei, wo am Mittwochmorgen erste Sonnenstrahlen die Nebelschicht durchbrechen.

Unkompliziert erstellbare Websites – für Laien, aber auch für Profis, will der 27-Jährige auf seiner Plattform www.doitclever.ch bieten. Die Online-Software beinhaltet somit sämtliches Rüstzeug, die es zum Aufbau einer simplen oder bei Bedarf komplexeren Website bedarf.

Und ausserdem sollen sie preiswert sein: Die Lizenzen kosten derzeit zwischen 20 und 40 Franken pro Monat. Doch die Plattform soll nicht primär privaten Kunden dienen, sondern besonders auch für Webagenturen interessant sein.

Elektroinstallateur goes IT

Kaum hatte der gebürtige Gontenschwiler die Lehre als Elektroinstallateur abgeschlossen, zog es ihn in die Informatikbranche. Mario Sommerhalder arbeitete zunächst in Aarau als Applikationen-Entwickler für iPhone-Geräte und begann 2012 an der Höheren Fachschule in Zug mit dem Informatikstudium.

Gemeinsam mit einem Kollegen entwickelte er auf die Diplomabschlussarbeit hin die Idee einer Online-Plattform. Clever Websites kreieren, so die Geschäftsidee der beiden. Sie hätten sich an den Schwachpunkten der bereits bestehenden Anbieter gestört, die vielfach weltweit tätig sind. Denn mit ihrem Modell wagten sie sich auf ein von Webgiganten wie Wordpress.com bereits intensiv beackertes Feld.

Doch mit einem neu durchdachten Konzept will der heutige Wahl-Oltner seine Idee gemeinsam mit dem Kollegen nun markttauglich machen. «Wir hatten derart viele positive Rückmeldungen, dass wir nach der Diplomarbeit entschieden, das Projekt zu verfeinern», sagt Sommerhalder. Die innovative Komponente an doitclever.ch ist, dass der Kunde seine Website ohne Installation online bauen kann.

Rund 500 Arbeitsstunden

Um ihre Website nutzerfreundlich auszugestalten, investierten die beiden Kumpel bis hierhin rund vier bis fünfhundert Stunden. «Manchmal ruft mich der Kollege spätabends an und kommt mit einer neuen Idee, wie sich unsere Plattform optimieren liesse», sagt Sommerhalder. Das Start-up blieb bis hierhin ein Projekt, das nicht gewinnorientiert ist.

In der Aufbauphase war die Plattform selbstredend auch alles andere denn rentabel. Noch fehlen doitclever.ch namhafte Referenzen, die auf einen baldigen Durchbruch hindeuten könnten. Würde die Idee auf dem freien Markt jedoch Anklang finden, könnte sich Mario Sommerhalder vorstellen, sein Herzensprojekt in eine GmbH umzuwandeln.

Zunächst bleibt Mario Sommerhalder nichts anderes übrig: Mit weiteren freiwillig geleisteten Stunden will er anderen Webagenturen die Vorteile seiner Plattform aufzeigen und so weitere Partner gewinnen. Unterstützung erhält er durch seinen Arbeitgeber, die Oltner Webagentur apload GmbH. Nun hofft er, in näherer Zukunft weitere Schweizer Webagenturen zu überzeugen.