Oltner Fasnacht

«Was bedeutet Aente Büsi denn genau?»

Alain Blum: Der 25-jährige Oltner steht der Gugge Musig Aente Büsi seit 2014 vor. Alain Blum: Der 25-jährige Oltner steht der Gugge Musig Aente Büsi seit 2014 vor.

Alain Blum: Der 25-jährige Oltner steht der Gugge Musig Aente Büsi seit 2014 vor. Alain Blum: Der 25-jährige Oltner steht der Gugge Musig Aente Büsi seit 2014 vor.

Seit vier Jahrzehnten gibts Aente Büsi. Die Gugge-Musig mit dem eigenwilligen Namen wird seit drei Jahren von Alain Blum präsidiert.

Offen gefragt: Was bedeutet Aente Büsi denn genau?

Also eigentlich ist das der Begriff für eine Getränkemischung aus Träsch und Kümmellikör. So zwei-, dreimal jährlich muss ich das jemandem erklären, wobei die ältere Generation darüber noch am besten Bescheid weiss.

Wie feiert Aente Büsi den 40. Geburtstag?

Heuer haben wir auf ein etwas spezielleres Kostüm Wert gelegt. Zudem haben wir von acht Künstlern eine besondere Laterne gestalten lassen. Auch haben wir einstige Aente-Büsi-Mitglieder reaktiviert und Mitglieder der Garde dabei. 

Wie charakterisieren Sie den Sound der Aente Büsi?

Wir möchten für viele etwas dabei haben, pflegen aber im Wesentlichen den Sound der 60er-, 70er- und 80er-Jahre. Hin und wieder kommt ein modernes Werk dazu.

Haben Sie ein Lieblingsstück?

Hab ich. Dirty Old Town spielen wir seit den 90er-Jahren.

Was liesse sich bei der Aente Büsi noch verbessern?

Wir sind ziemlich gut drauf. Vielleicht wäre etwas mehr Engagement innerhalb der Gugge wünschenswert und etwas mehr Disziplin. Letzteres ist bei einer sehr gut organisierten Fasnacht wie derjenigen in Olten einfach notwendig (lacht).

Meistgesehen

Artboard 1