Wangen bei Olten
Unterführung steht häufig unter Wasser: «Derzeitige Situation ist auch für SBB unbefriedigend»

Die Unterführung beim Bahnhof in Wangen bei Olten steht immer wieder unter Wasser. Das soll sich nun ändern: Die SBB wollen handeln.

Fabian Muster
Drucken
Teilen
Stand in den vergangenen Tagen unter Wasser: die Unterführung beim Bahnhof.

Stand in den vergangenen Tagen unter Wasser: die Unterführung beim Bahnhof.

Bild: Bruno Kissling

In den vergangenen Tagen ist es aufgrund der anhaltenden Regenfälle und der Schneeschmelze wieder einmal passiert: Die Unterführung beim Bahnhof Wangen bei Olten stand unter Wasser und war gesperrt. Die Passantinnen und Passanten mussten die Unterführung der Gemeinde weiter östlich beim Blumen Fleischli benutzen, wenn sie aufs Gleis gelangen wollten. «Bei uns gab es zwei Reaktionen aus der Bevölkerung», sagt Bauabteilungsleiter Mirco Pittroff auf Anfrage. Diese würde er dann an die SBB weiterleiten, der die Unterführung beim Bahnhof gehört. «Mehr als auf das Problem hinweisen können wir nicht.»

Die SBB sind sich des Problem bewusst, wie sie auf Anfrage schreiben und bestätigen, dass die Gemeinde bereits Kontakt mit ihnen aufgenommen hat. «Die derzeitige Situation ist auch für die SBB unbefriedigend. Wir nehmen das Thema ernst und sind bereits daran, Massnahmen einzuleiten, damit sich die Situation für unsere Kundinnen und Kunden rasch verbessert», schreibt Mediensprecher Martin Meier.

Abklärungen seien im Gang, um der Sache auf den Grund zu gehen. «Als Ursache wird ein verstopfter Kanal vermutet», schreibt der Mediensprecher weiter. Der Auftrag für eine Kanalspülung haben die SBB bereits ausgelöst. Das Bahnunternehmen werde die Lage nach der Spülung aber weiter beobachten. Nach bisherigen Erkenntnissen gebe es aber keinen Zusammenhang mit der neuen Überbauung nördlich des Bahnhofs.