Olten

Vorerst nur eine Privatstrasse für Aarepark-Nutzer

Die Von-Roll-Strasse ist nur für Aarepark-Nutzer offen, aber nicht für den allgemeinen Verkehr.

Die Von-Roll-Strasse ist nur für Aarepark-Nutzer offen, aber nicht für den allgemeinen Verkehr.

Die Von-Roll-Strasse dürfen nur Aarepark-Beteiligte befahren, für alle anderen ist die Strasse weiterhin gesperrt. Viele Autofahrer missachten allerdings das Fahrverbot.

Es hatte Insidern gegraut vor der Verkehrssituation, die sich für die Messe in Olten (Mio) anbahnen sollte. Durch die seit Anfang September baulich bedingte Schliessung der von Roll-Strasse ist der traditionelle Herbstanlass vom Privatverkehr praktisch hermetisch abgeriegelt. Nun ist die Von-Roll-Strasse kurzfristig wieder teileröffnet. Keimt doch Hoffnung auf?

Kenner der hiesigen Verkehrsströme sollten sich daran erinnern: Das Parkhaus Sälipark, neben dem Parkhaus Neuhard an der Neuhardstrasse das eigentliche Parkhaus der Mio-Besucher, ist nicht nur über die Von-Roll-Strasse, sondern vor allem über die Sälistrasse erreichbar. Wer also über die Sälistrasse zum Säliparkhaus fährt, muss trotz der teilweisen Öffnung der Von-Roll-Strasse das Parkhaus auch auf diesem Weg wieder verlassen.

Für die Nutzer des Aareparks

Teilweise geöffnet nämlich wird die Von-Roll-Strasse nicht etwa für die Besucher der Mio, sondern für die einziehenden Bewohner und Nutzer des Aarepark sowie für den öffentlichen Bus. Der private Verkehr ist nach wie vor nicht legitimiert, den Strassenabschnitt zu nutzen. «Für die Mio-Besucher aus dem Niederamt ist die Route über die Aarburgerstrasse/Sälistrasse vorgesehen», sagt Urs Kissling, Leiter Tiefbau im Stadtbauamt.

Und von den Besuchern aus den Gäu nimmt man sowieso an, dass diese über die Entlastungsstrasse anreisen und dann «von hinten», also über Sälistrasse via Parkhaus Sälipark Zugang zur Mio finden. Kissling hält die Idee, die Von-Roll-Strasse vorübergehend für den allgemeinen Verkehr zu öffnen, für kontraproduktiv.

Es mache keinen Sinn, eine gesperrte Strasse für wenige Tage zu öffnen und dann umgehend wieder zu schliessen. «Das sorgt nur für Verwirrung und allenfalls für Unmut.» Zudem gibt der Leiter Tiefbau zu bedenken, dass eine Zufahrt über die Von-Roll-Strasse gar nicht so sinnvoll wäre. Stimmt: Nur ungern erinnert man sich: Im Jahr 2010 musste die Stadtpolizei am Mio-Montag zum grossen Bussenzettelverteilen ausrücken, weil Automobilisten das Parkierverbot an der Riggenbachstrasse missachtet hatten.

Nicht so schlimm

Die einspurige Öffnung der von Roll-Strasse bringt für die Mio also kein Licht ins Dunkel. Messeleiter Mike Zettel gibt sich dennoch zuversichtlich: «Ich glaube nicht, dass sich die Sperre für die Messe nachteilig auswirkt.»

Viele Besucher würden mit dem öV anreisen; «da ist die jetzt möglich gemachte Busdurchfahrt sicher hilfreich», so der Messeleiter weiter. Und auch er findet, dass die Sperre allenfalls auch zur Sicherheit auf der Riggenbachstrasse beitragen könnte. «Die ist doch in Mio-Zeiten immer gut vom Langsamverkehr frequentiert», so Zettel.

Verwandte Themen:

Autor

urs huber

urs huber

Meistgesehen

Artboard 1