Hägendorf
Verkehrsunfall nach auffälliger Fahrweise - Zeugenaufruf

Merken
Drucken
Teilen
Was war mit dem Unfallfahrer los? Die Polizei sucht Zeugen. (Themenbild)

Was war mit dem Unfallfahrer los? Die Polizei sucht Zeugen. (Themenbild)

Kapo Aargau

Auf einer Kreuzung in Hägendorf kam es am Dienstagmorgen zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn entfernte sich einer der Beteiligten Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er konnte in der Zwischenzeit ermittelt werden. Verletzt worden sei niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Um zirka 8.10 Uhr hatte eine Automobilistin der Kantonspolizei gemeldet, dass sie an der Kreuzung Bodenmatt-/Dünnernstrasse in Hägendorf eine Kollision mit einem anderen Automobilisten hatte. Dieser stellte seinen grauen VW Golf, ohne sich um den Schaden zu kümmern, an Ort und Stelle ab und entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Unterdessen konnte der Unfallfahrer nach Polizeiangaben ermittelt und befragt werden. Nach ersten Erkenntnissen ist der Lenker bereits vor der Kollision in Hägendorf durch seine Fahrweise aufgefallen. Nach eigenen Angaben war er kurz davor zwischen Egerkingen und Hägendorf unterwegs.

In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Zeugen. Personen, welche Angaben zur Fahrweise des Lenkers machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen (Telefon 062 311 94 00) in Verbindung zu setzen.