Dulliken
Verdacht auf illegales Glücksspiel bestätigt sich

Die Polizei hat in einem Dulliker Lokal eine Hausdurchsuchung wegen Verdachts auf illegale Glücksspiele durchgeführt. Dabei wurden Wettstationen, Automaten und Bargeld sichergestellt. Der Betreiber, ein 33-jähriger Kosovar, wurde angezeigt.

Drucken
Teilen
Die Polizei stellte Glücksspielzubehör und Bargeld sicher (Symbolbild).

Die Polizei stellte Glücksspielzubehör und Bargeld sicher (Symbolbild).

Keystone

Gestützt auf einen Auftrag der Lotterie und Wettkommission Comlot hat die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag, kurz vor 17 Uhr, ein Vereinslokal in Dulliken einer ausführlichen Kontrolle unterzogen. Dies auf den Verdacht hin, dass dort Internettwetten und Glücksspiel angeboten werden.

Und dieser Verdacht bestätigte sich: Gesamthaft wurden sechs Wettstationen, zwei Glücksspielautomaten und mehrere Hundert Franken sichergestellt.

Es wurden mehrere Personen kontrolliert, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Darunter sei auch der Betreiber des Lokals gewesen.

Der Lokalbetreiber wird wegen Widerhandlungen gegen das Lotteriegesetz zur Anzeige gebracht. Es handelt sich dabei um einen 33-jährigen Mann aus dem Kosovo.

Aktuelle Nachrichten