Sensile Medical entwickelt und produziert Hightech-Mikropumpen für die hochpräzise Dosierung und Verabreichung von flüssigen Medikamenten. Das stark wachsende Unternehmen beschäftigt rund 60 Mitarbeitende vorwiegend in den Bereichen Engineering, Elektrotechnik, Softwareentwicklung und Mikrosystemtechnik.

Der Swiss Technology Award ist der wichtigste Technologiepreis in der Schweiz. Er wird jährlich von einer hochkarätigen Jury in drei Kategorien für herausragende, technologiebasierte Innovationen und Entwicklungen von Start-ups, Hoch- und Fachhochschulen sowie Unternehmen vergeben.

Die Gewinner werden am 19. November ermittelt und bekannt gegeben.

Innovative Technologie

Sensile Medical hat sich in der Kategorie «Innovation-Leader» beworben und es als Finalist unter die drei Besten geschafft.

Verwaltungsratspräsident Erwin Conradi: «Die Nominierung für den Final des Swiss Technology Awards macht uns stolz und ist ein Zeichen für die hohe Innovationskraft von Sensile Medical. Die von Sensile Medical entwickelte SenseCore-Technologie ermöglicht neuartige und innovative Lösungen für die präzise Dosierung und sichere Verabreichung von flüssigen Medikamenten in multiplen Anwendungen. Davon profitieren viele Patienten.»

Das Unternehmen sieht unter anderem im globalen Wachstumsmarkt von flüssigen Biotech-Medikamenten vielversprechende Chancen.

Beitrag zur Kosteneffizienz

Die Produkte von Sensile Medical zeichnen sich durch die einfache Handhabung und sichere Anwendung aus. «Sie vereinfachen die Therapie und verbessern die Lebensumstände von Betroffenen, die autonomer werden.

Gleichzeitig tragen die Geräte von Sensile Medical zur Kostenreduktion und Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen bei», sagt CEO Derek Brandt. Die Therapie kann dank den Lösungen von Sensile Medical bei gleichen oder tieferen Kosten optimiert werden.

Sensile Medicals hohe Innovationskraft zeigt sich auch in über 100 Einzelpatenten in 37 verschiedenen Patentfamilien. (pd)