Olten

Trotz warmer Wintermonate war OpenSunday ein Hit

OpenSunday bietet ein abwechslungsreiches Programm. (Archiv)

OpenSunday bietet ein abwechslungsreiches Programm. (Archiv)

Auch die neunte Saison im OpenSunday war ein Erfolg. Mit verschiedenen Spezialevents erlebten die Primarschüler ein abwechslungsreiches Angebot. Jeweils am Sonntag lud das Projekt ein, sich aktiv zu bewegen, sowie mit seinen Freunden zu spielen. Über 950 Teilnahmen konnten verzeichnet werden.

Zum Saisonstart waren bereits mehr als 100 Kinder anwesend. Durchschnittlich besuchten während 15 Veranstaltungen 65 Kinder das Projekt. Es wurden verschiedene Spielformen für Klein und Gross angeboten. Die Bifangturnhalle bietet mit zwei verschiedenen Hallen dabei die besten Voraussetzungen.

Kinderzumba und Rollstühle

Diese Saison war erstmals von A bis Z bewusst inklusiv gestaltet. Alle Mädchen und Jungen sind eingeladen, am offenen Bewegungsangebot teilzunehmen, unabhängig ihrer sportlichen Fähigkeiten. Dementsprechend wurde gezielt bei Kindern mit Beeinträchtigungen Werbung für das Angebot gemacht. Ein Junge der HPSZ freute dies besonders: «Wenn ich hierher komme, wird der Sonntag zum Turntag!» Mit angepassten Spielformen wie Sitzrugby oder Superball (Volleyball mit Luftballons gefüllter Müllsack) wurden alle restlichen Kinder auf die Thematik aufmerksam gemacht.

Ein zusätzliches Highlight diese Saison waren die Besuche von Noy Khamma. Sie brachte einmal monatlich Zumbalektionen ins OpenSunday Olten. Auf spielerische Weise brachte sie den Kindern Tanzschritte zu rhythmischer Musik näher.

Die Saison ging am 8. März überraschend zu Ende; das Coronavirus machte dem Projektteam einen Strich durch die Rechnung. Im Herbst geht es in den Bifangturnhallen wieder los. Nach den Herbstferien 2020 startet das Projekt in die 10. Saison. (mgt/otr)

Meistgesehen

Artboard 1