Olten

Sternschnuppen-Adventskalender öffnet seine Türen – diesmal aber an neuen Orten

Das Duo "schön&gut" ist heuer eine der Sternschnuppen

Das Duo "schön&gut" ist heuer eine der Sternschnuppen

Oltens kultureller Adventskalender wird auch in diesem Dezember wieder seine Türen öffnen. Bereits zum siebten Mal. Das Projekt wird von über 20 lokalen Kulturveranstaltenden getragen.

Das Programm ist bekannt, die genauen Auftrittsdaten aber bleiben – wie immer – geheim. Soweit alles beim Alten? Ja, aber der Veranstaltungsort ist neu und dies gleich doppelt. Die Sternschnuppen sind in diesem Jahr in der Stadtkirche und im Kulturzentrum Schützi zu entdecken. Die erste Hälfte bis und mit 12. Dezember findet in der Stadtkirche statt (Ausnahme 2. Dezember), der wie die zweite Hälfte, in der Schützi über die Bühne geht.

Das Programm

Wie immer decken die 23 Sternschnuppen ein breites kulturelles Spektrum ab. Einerseits soll diese Palette die beteiligten Kulturpartner widergeben, andererseits aber auch dem Publikum Türen zu neuen, noch unbekannten Kulturwelten öffnen. Nebst bekannten Namen wie Corin Curschellas, schön&gut, Jess Jochimsen oder Olten Brass fehlen auch die weniger bekannten nicht.

Musikalisch geht es von Jazz über Brass, von rätoromanisch bis irisch zu Jodel und Schlager. Letzterer aber nur als Therapie. Zu hören sind unter anderem der Songwriter Long Tall Jefferson, das One-Woman-Orchestra Fatima Dunn und die Jazzerin Elian Zeitel.
Spokenword ist mit Stefanie Grob, dem Duo Abdulkadir Kunckler und dem Kollektiv Thun ist Nirgends vertreten. Drei Abende gehören dem Tanz- und Bewegungstheater. Zu sehen ist das Ostschweizer MovingArt Kollektiv, das New Dance Center aus Basel und das seit über 25 Jahren tätige Ensemble Carambole aus Zürich.

Die Liedermacher sind mit den beiden Männerduos Weibel/Weiss und der Zweimannkabarettband Bastler & Grautier vertreten, einmal kommt Trick- und einmal Kunstfilm auf die Sternschnuppen Leinwand. Kleine und grosse Kinder dürfen sich besonders auf folgende zwei Produktionen freuen: Das Zauber-Konzert mit Zauberer Jamil und der Saxophonistin Nicole Johänntgen und die theatrale Umsetzung von Peter Bichsels Kindergeschichten durch den bekannten Schauspieler Manuel Löwensberg.
Ein besonders passender Abend wird der Fotograf Markus Eichenberger präsentieren. Seit sieben Jahren beschäftigt er sich mit der Sternenfotografie in den Schweizer Bergen. Die Multivisionsshow Chasing Stars beinhaltet Fotos und Zeitraffer Kurzfilme, welche an internationalen Film Festivals mehrere Preise gewonnen haben. Das Publikum wird eintauchen in die faszinierende Welt der Sterne.

Verwandtes Thema:

Autor

urs huber

urs huber

Meistgesehen

Artboard 1