Olten

Startschuss zum 20-Millionen Franken-Projekt ist gefallen

Bauplatz Dünnernbogen: Hier entsteht in den kommenden zweieinhalb Jahren das Betriebsgebäude der a.en.

Bauplatz Dünnernbogen: Hier entsteht in den kommenden zweieinhalb Jahren das Betriebsgebäude der a.en.

In diesen Tagen haben die Bauarbeiten zum neuen Betriebsgebäude der Aare Energie AG in Olten begonnen.

Was das Oltner Energieunternehmen Aare Energie AG (a.en)Mitte Dezember letzten Jahres angekündigt hat, ist in diesen Tagen angegangen worden: der Baubeginn zum neuen Betriebsgebäude auf dem Gelände des Dünnernbogens nahe zum Feuerwehrmagazin und dem städtischen Werkhof. Insgesamt rechnen die Verantwortlichen mit einer Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren. Im Herbst 2022 soll das 20-Millionen-Projekt bezugsbereit sein (wir berichteten).

Entscheid zum Bau fiel erst im Dezember 2019

Im Mai letzten Jahres hatte das Unternehmen ein entsprechendes Baugesuch eingereicht und dieses im August desselben Jahres bewillig erhalten. Der definitive Entscheid, das Projekt zu realisieren, fiel erst im Dezember 2019, nachdem sich in den Jahren zuvor Alpiq von der AVAG getrennt hatte und das Konsortium «EBM / sbo / UBS-CEIS» neuer Mehrheitsaktionär wurde. In dieser Umbruchphase wurde die a.en «entflochten», sodass die AVAG in die EBM überführt wurde. Die a.en nimmt Betriebsführungs- und Managementaufgaben für die sbo wahr.

Das Gebäude wird knapp 120 Arbeitsplätze bieten, wovon die a.en deren knapp 80 benötigt. Das dritte Obergeschoss mit rund 40 Arbeitsplätzen wird als strategische Reserve erstellt. Sowohl der Administrations- wie der Betriebsteil des neuen Gebäudes wird über eine mit erneuerbarer Energie betriebene elektrische Erdsondenpumpe beheizt. Auf dem Dach wird eine Fotovoltaikanlage angebracht, die mit einer Jahresleistung von gegen 100'000 Kilowattstunden Strom aufwartet. Mit dieser Energie lassen sich pro Jahr knapp 30 Haushalte versorgen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1