Olten
Startschuss für neue SBB-Betriebszentrale in Olten ist gefallen

Heute Morgen wurde der Grundstein für die neue Betriebszentrale der SBB in Olten gelegt. Von dort aus soll künftig der gesamte Bahnverkehr im Mittelland gesteuert werden.

Drucken
Teilen
Grundsteinlegung für SBB-Betriebszentrale in Olten
5 Bilder
Ein Bähnli fährt herbei. Darauf eine Röhre, die in die Betriebszentrale eingebaut wird.
Hier entsteht die Betriebszentrale für rund 99 Millionen Franken.
Das Zentrum soll Arbeitsort für rund 350 Mitarbeitende werden.

Grundsteinlegung für SBB-Betriebszentrale in Olten

Bruno Kissling

Der Grundstein für die neue Betriebszentrale auf dem Areal der ehemaligen Industriewerke beim Bahnhof Olten ist am Donnerstag gelegt worden. Die Inbetriebnahme der BZ erfolgt schrittweise von Ende 2014 bis Mitte 2016, wie die SBB mitteilte.

Aus der BZ Mitte steuert die SBB künftig den gesamten Bahnverkehr zwischen Basel, Bern, Brugg und Luzern inklusive der Zulaufstrecken der beiden NEAT-Achsen Gotthard und Lötschberg. Die Kosten für den Neubau betragen 99 Millionen Franken.

Vier Betriebszentralen

Ab 2016 wird der gesamte Bahnverkehr der SBB aus vier Betriebszentralen gesteuert. Die BZ West in Lausanne nahm den Betrieb im Mai 2010 auf. Die BZ Ost am Zürich Flughafen ist seit Dezember 2010 in Betrieb.

Die BZ Süd in Pollegio TI wird derzeit gebaut. Nach dem Einbau der Technik werden aus ihr ab 2013 die Testfahrten im Gotthard- Basistunnel gesteuert.