Olten
Stadtrat gibt nach: Wiese in der Schützi ist nun doch öffentlich zugänglich

Das Gemeindeparlament Olten wollte die Wiese in der Schützenmatte bereits für diesen Sommer öffentlich zugänglich machen, doch der Stadtrat wehrte sich dagegen. Die Öffnung erfolgte nun am Dienstag trotzdem.

Fabian Muster
Merken
Drucken
Teilen
Die Wiese in der Schützenmatte wurde gestern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Wiese in der Schützenmatte wurde gestern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Blindtext Blindtext Blind Blind Blindtext

Die eingezäunte Wiese in der Schützenmatte neben dem Freibad wurde in den vergangenen Monaten ein Politikum: Das Gemeindeparlament hat zwar Ende Mai entschieden, dass die Wiese auch wegen Corona diesen Sommer öffentlich zugänglich gemacht werden soll und damit einem dringlichen Vorstoss von SP-Parlamentarier Luc Nünlist zugestimmt. Doch geschehen ist daraufhin nichts.

Bis gestern, als Baudirektor Thomas Marbet der Redaktion telefonisch mitteilt, dass die Wiese nun ab sofort zugänglich sei und als Beweis dafür gleich ein Foto mitschickt. Doch warum erst jetzt, wenn der Sommer schon vorbei ist? Man habe sich in einem Workshop vor kurzem mit den Freiräumen in der Stadt beschäftigt und entschieden, die Wiese nun zu öffnen. «Wir schauen jetzt mal, ob die Bevölkerung den Platz gebraucht und werden zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche Nutzungen diskutieren», sagt Marbet. In der Vorstoss-Antwort wurde noch darauf verwiesen, dass mit Littering und Hundekot zu rechnen sei und der Aufwand für den Werkhof steigen würde.