Theaterstudio Olten

Spritziger Staatskundeunterricht mit Satire

Dialoge gespickt mit Kritik und Satire

Dialoge gespickt mit Kritik und Satire

Alljährlicher Auftritt der Magdeburger Zwickmühle im Theaterstudio in Olten bescherte einen grandiosen Start ins Kabarettjahr 2014.

Die deutschen Kabarettisten Marion Bach und Hans-Günther Pölitz begeistern mit ihrem Programm «Wo ein Weg ist fehlt der Wille». Sie durchleuchten die deutsche Politik und bringen Unbemerktes zum Vorschein. Alle bekommen sie ihr Fett weg – liefern doch die Damen und Herren der Weltpolitik genügend Stoff für ein abendfüllendes Programm.

Aber was braucht es eigentlich um gutes, lustiges Kabarett zu schreiben? Muss man überdurchschnittlich humorvoll sein oder eine blühende Fantasie haben? Im Fall des Kabarett-Duos «Magdeburger Zwickmühle» genügt es, wenn man sich mit dem Weltgeschehen, der eigenen Politik im Lande und mit Geschichte auskennt, Geschehnisse hinterfragt und Politiker genauestens bei ihrem Wort nimmt. Und schon hat man ein abendfüllendes Programm zusammen: Staatskundeunterricht mal spritzig und interessant und nicht verstaubt und trocken, wie man ihn aus der Schulzeit vielleicht in Erinnerung hat.

Wenn der Volkswille baden geht

Marion Bach und Hans-Günther Pölitz wissen ganz genau Bescheid. Sie haben das Weltgeschehen mit verfolgt, Parteiprogramme studiert und Augen und Ohren offen gehalten. Hat es doch im vergangenen Jahr genügend Ereignisse gegeben, welche es verdient haben von der satirischen Seite betrachtet zu werden.

Das aktuelle Programm des Duos «Wo ein Weg ist fehlt der Wille» befasst sich mit den Irrwegen der Politiker dieser Welt, insbesondere der Deutschen, welche keinen Ausweg finden um auf den richtigen Weg zurück zu kommen. Korruption, Macht und Geld bestimmen das Land und die Demokratie scheint bereits am Ende zu sein. Rechts vor links scheint nicht nur im Strassenverkehr zu herrschen und aus der Geschichte möchte auch niemand lernen. Der Volkswille geht baden, es leben die Grossbanken und Grosskonzerne. Es klingt alles sehr pessimistisch, aber wie sagt Pölitz so schön: Ein Pessimist ist im Grunde auch ein Optimist; einfach einer, der etwas mehr Erfahrung hat. Traurig aber wahr.

Unverblümt und knallhart

Die Magdeburger Zwickmühle ist ein Garant für ausgezeichnetes Polit-Kabarett. Traditionsgemäss haben sie jedes Jahr im Theaterstudio Olten ihren exklusiven Schweizer Auftritt. Unverblümt und knallhart präsentieren sie ihr Programm.

Mit lebhaften Diskussionen oder amüsanten Rollenspielen greifen sie aktuelle Themen auf. Sie halten das Licht auf interessante Details, über welche man sich noch gar keine Gedanken gemacht hat. Sie übertreiben dort in den Erzählungen, wo der wunde Punkt ist und wo es schmerzt. Auch ohne grosse Kenntnisse der deutschen Politik versteht der Zuschauer genau, wo der Schuh drückt.

Auch das Oltner Publikum ist begeistert. So zeigt man sich erstaunt, als die Uhr am Schluss bereits 22.45 Uhr anzeigt. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen und man hätte gerne noch länger zugehört und gerne noch etwas mehr gelernt. Denn das Kabarett-Duo hat nicht nur einen Abend lang unterhalten, sonder auch gut unterrichtet. Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn die Politiker dieser Welt auch mal in ein Programm sitzen und sich den Spiegel vorhalten lassen würden. Denn wie sagt man so schön? Hinter jedem Witz steckt auch ein Funke Wahrheit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1