Olten
Sportverein hat mehr Mitglieder und sucht einen Präsidenten

Der Sportverein Olten blickt auf 50 erfüllte Jahre zurück. Gesucht wird jetzt ein Nachfolger des zurücktretenden Präsidenten Franco Giori. Ausserdem wurde ein neues Ehrenmitglied erkoren.

Walter Ernst
Merken
Drucken
Teilen
Gehen ins Geschichtsbuch des SVO ein: (vl.) Ehrenmitglied Regierungsrat Peter Gomm (Mitte), eskortiert von den neuen Freimitgliedern Thomas von Felten (links) und Markus Studer (rechts). Es gratuliert Fahnenträger Franco Giori.

Gehen ins Geschichtsbuch des SVO ein: (vl.) Ehrenmitglied Regierungsrat Peter Gomm (Mitte), eskortiert von den neuen Freimitgliedern Thomas von Felten (links) und Markus Studer (rechts). Es gratuliert Fahnenträger Franco Giori.

Walter Ernst

In Festkleidung erschienen die Mitglieder des Traditionsvereins Sportverein Olten (SVO), der heuer auf ein halbes Jahrhundert Vereinsgeschichte zurückblickt. Von A wie Aufbruch bis Z wie Zeitreise wurde Rück- und Ausblick gehalten und auf den polysportiven Alltag. Einen Geburtstag der besonderen Gefühle, wie es sich im Verlaufe des Abends zeigte, in dessen Verlauf neue Freundschaften geknüpft wurden. Auffallend dabei die vielen jungen, hoffnungsvollen Talente, die für Kontinuität und Fortsetzung der Traditionen sorgen werden.

Mehr Mitglieder

Der SVO zählt 246 Mitglieder (plus 41), wobei die Disziplin Lacrosse für den personellen Aufschwung sorgte. Präsident Franco Giori sorgte mit seinen Führungsqualitäten für eine aufgeräumte Stimmung in der Saalmitte. Rückblickend meinte die Persönlichkeit, «dass sich der Vorstand – neben den Alltagsgeschäften – primär mit dem 50-Jahr-Jubiläum 2016 befasste. Und zwar mit dem erfreulichen Fazit, dass das OK unter seiner Führung aufgegleist sei. Schulfest und Kilbi waren weitere Meilensteine im vergangenen Jahr.

Die Jahresberichte wurden ohne Wortbegehren genehmigt. Die von Maurus Bitterli erläuterte Jahresrechnung schloss mit einem kleinen Verlust von 348,84 Franken ab. Das Budget weist bei unveränderten Mitgliederbeiträgen ebenfalls rote Zahlen auf, wobei die Jubiläumsfestivitäten in den schwarzen Bereich führen sollten.

Das Wahlgeschäft fand ohne Sesselrücken statt. «Ungelöst ist die 2017 fällige Nachfolgeregelung für den zurücktretenden Präsidenten», so Franco Giori.

Neben den traditionellen Anlässen ergänzen der Sporttag (18. Juni) sowie der Jubiläums-Galaabend (19. November) das anspruchsvolle Programm. Mit der Anschaffung eines neuen Trainingsanzuges sowie einem attraktiven Logo wurde der Aufbruch ins nächste halbe Jahrhundert vollzogen.

Peter Gomm Ehrenmitglied

Ein weiterer Höhepunkt des geselligen Abends war die Ernennung von Regierungsrat Peter Gomm zum Ehrenmitglied. Der Chef des Departements des Innern war OK-Präsident der Faustball-EM 2014 in Olten und zudem mit dem Verein während Jahren aktiv verbunden. In die Garde der Freimitglieder wurden Thomas von Felten und Markus Studer als tragende Säulen des Jubilars aufgenommen.