Olten-Gösgen

SP und SVP kämpfen um Amtsrichtersitz

Sandra Pfister (SVP, Erlinsbach SO) und Ruth Bürgler (SP, Trimbach).

Sandra Pfister (SVP, Erlinsbach SO) und Ruth Bürgler (SP, Trimbach).

Fünf Kandidierende kämpfen am 21. Mai um die vier nebenamtlichen Amtsrichterposten.

In der Amtei Olten-Gösgen kommt es am 21. Mai zu einer Kampfwahl unter fünf Kandidierenden um die vier nebenamtlichen Amtsrichterposten.

Zur Wiederwahl stellen sich die bisherigen Amtsrichter Heidi Ehrsam (62, Olten, CVP, seit 2008), Eugen Kiener (62, Olten, SP, seit 2013) und Nancy Savoldelli (48, Olten, FDP, seit 2009).

Hingegen verzichtet Gisela Stoll (SP, Winznau) auf eine weitere Kandidatur. Die 63-jährige Kauffrau wirkte 12 Jahre als Amtsrichterin am Amtsgericht Olten-Gösgen.

Auf den vakanten Sitz erheben sowohl die SP wie die SVP Anspruch. Für die SP bewirbt sich die 55-jährige Ruth Bürgler (Trimbach) als Amtsrichterin.

Sie ist verheiratet, ausgebildete Primarlehrerin und heute als Fachjournalistin und Redaktorin der Verbandszeitschriften «Schweizer Kaminfeger» und «Wohnwirtschaft» berufstätig.

In Trimbach war sie langjähriges Mitglied und Präsidentin der Werk- und Umweltschutzkommission und früher auch Präsidentin der SP Trimbach.

Die SVP hat die 39-jährige Sandra Pfister aus Erlinsbach SO nominiert. Sie ist verheiratet, Mutter zweier Kinder und ausgebildete Rechtsanwältin.

Nach mehrjährigen Berufserfahrungen vor allem im öffentlichen Dienst, unter anderem in der Strafverfolgung der Kantone Aargau und Basel-Landschaft, ist sie seit Juni 2016 Teamleiterin Kindes- und Erwachsenenschutz bei der Sozialregion unteres Niederamt (SRUN) in Schönenwerd.

Seit 2013 ist sie Gemeinderätin in Erlinsbach SO (Ressort Fürsorge, Alter, Umwelt und Gesundheit), tritt aber für die kommende Amtsperiode nicht zur Wiederwahl an.

Sie erwartet, dass die tagsüber stattfindenden Verhandlungen des Amtsgerichts besser planbar und mit ihren Aufgaben als Mutter von Kindern im Vorschulalter vereinbar seien als das Gemeinderatsamt, das mit vielen Verpflichtungen am Abend verbunden ist, wie sie auf Anfrage sagte.

Die SVP, die bisher keine Richter am Amtsgericht Olten-Gösgen stellt, hatte bereits 2013 versucht, mit Ernst Eggmann (Olten) einen Amtsrichtersitz zu erobern.

Im Kampf um die Nachfolge des zurücktretenden Amtsrichters Arnold Uebelhart (SP, Olten) unterlag Eggmann damals im 2. Wahlgang dem SP-Kandidaten Eugen Kiener. (cva)

Meistgesehen

Artboard 1