Gegen den Kälte-Koller

So überstehen Körper, Kinder und Karre die Kälte

Seit Tagen sind die Temperaturen im Minusbereich – und das soll noch ein bisschen so bleiben. Experten verraten, wie Sie die Kälte überstehen.

Den Körper von innen anfeuern

Temperaturen unter dem Gefrierpunkt machen Lust auf warmes, deftiges Essen. Dass der Ausdruck «das wärmt von innen» nicht nur heisse Luft ist, erklärt Cornelia Albrecht, Leiterin der Ernährungsberatung am Kantonsspital Olten. «Es gibt bestimmte Zutaten, welche auf die Wärme- und Schmerzrezeptoren des Körpers wirken. Zu diesen gehören Gewürze wie Pfeffer, Chili, Curry, Zimt, Sternanis, Muskatnuss, Kardamom, aber auch Wurzeln wie Ingwer oder Meerrettich.» Schärfe und Wärme sind beim Essen nah beieinander, so können ein Ingwertee oder ein paar Chiliflocken auf dem Zmittag ein wohliges Gefühl auslösen. Es gibt aber auch zu viel des Guten: «Wenn man zu viel davon isst oder ein Gericht ganz heiss verspeist, beginnt man zu schwitzen. Dabei wird der Körper heruntergekühlt und man erzeugt das Gegenteil von dem, was man eigentlich erreichen wollte. Warme Speisen sind aber bekömmlicher als kalte, da der Körper das Essen zum Verdauen nicht zuerst aufwärmen muss. Auch Alkohol kann Wärme erzeugen, diese ist jedoch trügerisch. «Nach einem anfänglichen Wärmegefühl entzieht Alkohol dem Körper Wärme. Zudem hat man nach grösserem Konsum von Alkohol Mühe, einzuschätzen, wie kalt es tatsächlich ist», sagt Albrecht.

Kinder gut einfetten

Wer seine Kinder aus Angst vor der garstigen Kälte kaum mehr aus dem Haus lässt, tut weder sich selber noch den Kleinen einen Gefallen. «Wenn die Kinder gut angezogen sind, kann ihnen die Kälte nichts anhaben», sagt die Oltner Kinderärztin Brigitte Niederer. «Wir empfehlen Eltern, jeden Tag mit ihren Kindern rauszugehen, lieber zwei Mal pro Tag kurz als gleich mehrere Stunden am Stück.» Gleich wichtig wie das warme Einpacken sei, dass die Kinder ausgezogen werden, wenn sie wieder an der Wärme sind. Auch wenn es nach dem Spaziergang endlich eingeschlafen ist. «Sonst sind sie später nassgeschwitzt und überwärmt.» Niederer empfiehlt, die Kindergesichter mit einer Fettsalbe als Kälteschutz einzustreichen. «Die Salbe muss unbedingt einen hohen Fettanteil haben, Cremes mit Wasser haben den gegenteiligen Effekt und kühlen zusätzlich.» Ein gemütlicher Tag im Einkaufszentrum ist übrigens eine ganz schlechte Idee: «Mit der trockenen Heizungsluft und den Menschenmassen steigt die Gefahr, dass sich das Kind einen oberen Luftwegsinfekt holt.»

Für Autos ohne Garage

Auch die Karre braucht bei Kälte spezielle Aufmerksamkeit. Lars Meier von der Garage Marti in Niedergösgen weist auf drei wichtige Punkte hin: «Wenn es kalt ist, nimmt die Batterieleistung rapid ab, vor allem wenn diese alt oder bereits geschwächt ist. Durch die Kälte wird das Motorenöl steifer und der Anlasser benötigt dadurch mehr Batterieleistung.» Meier empfiehlt vor allem bei Autos, die draussen stehen, vor dem Winter die Batterie auf ihre Leistung zu prüfen. Frostschutzmittel hilft gegen das Einfrieren von Scheibenwischwasser und Kühlwasser des Motors. «Beim Scheibenwischwasser wird in der Regel ein Gefrierpunkt von minus 15 Grad empfohlen, da ein tieferer Wert beim Putzen zu einem Film auf der Scheibe führt. Beim Kühlwasser sollte der Gefrierpunkt in unserer Region bei minus 25 Grad liegen. Gefriert das Kühlwasser, kann es zu Motorenschäden kommen.» Auch für zugefrorene Autotüren hat Meier ein Mittel: «Mit einem Stift kann man Silikon auf die Gummidichtungen aufgetragen, so wird das Anfrieren verhindert.»

Bei Angst lieber nicht Auto fahren

Wenn das Auto erst mal freigeschaufelt und -gekratzt ist, ist der Stress noch längst nicht vorbei. Wem die Vorstellung von eisigen Strassen ungeheuer ist, dem empfiehlt der Fulenbacher Fahrlehrer Bruno Affentranger, am besten gleich zu Hause zu bleiben. Für die anderen hat er folgende Tipps: «Die Fahrweise muss den Verhältnissen sorgfältig angepasst werden. Lieber ein paar Minuten später ankommen, als ein Risiko in Kauf zu nehmen.» Gas- und Bremspedal sollen gefühlvoll bedient werden, genau wie die Lenkung. Gegen das Spulen empfiehlt Affentranger, in grossen Gängen zu fahren. «Das bedeutet eine geringe Drehzahl am Motor, womit das Durchdrehen der Antriebsräder stark reduziert werden kann.» Fussgänger und Velofahrer sollen nur überholt werden, wenn dies gefahrlos möglich ist.

Ein Mittel gegen das Grau

In der Apotheke verkehren momentan besonders viele Menschen, die an Grippe erkrankt sind. «Influenzaviren können ausserhalb des Körpers mehrere Stunden überleben, bei niedrigen Temperaturen sogar noch länger», sagt Apothekerin Barbara Wernli von der Oltner Hammer-Apotheke. Momentan seien überdurchschnittlich viele Leute krank. Doch in der Apotheke fällt noch etwas anderes auf: «Wir merken, dass das trübe und neblige Wetter den Leuten auf die Stimmung schlägt. Sie sind schneller gereizt oder etwas betrübt.» Die Apothekerin empfiehlt Johanniskraut als sanften Stimmungsaufheller. Ein anderes Problem, das vor allem bei Heizungsluft auftritt, sind trockene Augen. Diese lassen sich mit Augentropfen wieder befeuchten.

Ab an die Wärme

Wenn alles nichts mehr nützt, die Stimmung auch unter dem Gefrierpunkt ist und einem der Kohl zum Hals raushängt, kann eine Reise in die Wärme Abhilfe schaffen. Mit Last-Minute-Angeboten kann der erlösende Flug schon sehr bald stattfinden. «Es gibt Angebote, bei denen eine Abreise bereits wenige Tage nach Buchung möglich ist», erklärt Marlise Studer, Inhaberin des Reisebüros Arrow Tours in Balsthal. Allerdings sei die Angebotsauswahl so kurzfristig etwas eingeschränkt, doch wenn man bei der Destination flexibel sei, finde man immer ein passendes Angebot. Wer es noch etwas aushält in der Kälte, kann auswählen. «Auf den Kanaren kann man bei Temperaturen um 23 Grad wunderbar sonnenbaden.» Wer aber im Meer baden möchte, dem empfiehlt Studer eine Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Flugzeit dorthin hält sich mit ungefähr sieben Stunden in Grenzen. «Asien ist etwas weiter, dort erhält man jedoch für kleines Geld etwas Hochwertiges.»

Meistgesehen

Artboard 1