Eine weitere kühne Bestleistung ist erreicht: Die Gassenschau-Produktion «Sektor1» ist auch in Olten der Renner. Deshalb hat sich die kühne Truppe entschieden, auch 2019 nochmals in Olten zu gastieren. Es wird die letzte Spielzeit in der Deutschschweiz sein. Der Vorverkauf fürs 2019 startet am 29. September 2018. Für die Spieltage Dienstag und Mittwoch gibt es eine Neuerung: Man kann «Sektor1» anders erleben, nämlich als furiose Backstage-Theater-Version.

Dank des wunderbaren Sommerwetters wurden beinahe 110'000 Tickets verkauft. Nach dem Erhalt aller nötigen Bewilligungen freut sich Karl’s kühne Gassenschau, dass ab Ende Mai 2019 die Tore nochmals in Olten geöffnet werden – für die letzte «Sektor1»-Saison in der Deutschschweiz.

Karl’s kühne Gassenschau überrascht aber auch: Jeweils am Dienstag und am Mittwoch kann man mit ihr in den Mikrokosmos des Erfolgsstücks «Sektor1» eintauchen. Die Zuschauer können eine Backstage-Version von «Sektor 1» erleben. Das ist ein komplett neues Theater-Erlebnis, weil Zuschauerinnen und Zuschauer vor und hinter der Bühne hautnah mittendrin sind. Alle erleben ungefiltert mit, was bei «Sektor1» abgeht. Dazu gehören: In wenigen Sekunden Kostüme wechseln, im Untergrund den furchterregenden Schlund mit seinen 90'000 Liter Wasser zischen sehen, in die Wohnwagen der Schauspieler hineintrampen, chaotische Küche aufräumen, etc. etc. Natürlich alles mit heftigen, knalligen Überraschungen à la Karl’s kühne.

Premiere von Karl's kühne Gassenschau mit «Sektor 1» in Olten

Ausschnitt von Karl's kühne Gassenschau.

Paul Weilenmann, Gesamtleiter: «So nah wie in der nächsten Saison konnte man bei Karl’s kühne Gassenschau seit 35 Jahren noch nie dabei sein.» Damit erlebt das Publikum den «Sektor1» von ganz neuen, völlig anderen Seiten. Wer «Sektor1» von A bis Z von der Tribüne aus ohne Backstage-Elemente geniessen will, kann das 2019 immer von Donnerstag- bis Samstagabend tun. (mgt)