Die Ergebnisse der externen Schulevaluation (ESE) liegen vor. Die Schule Fulenbach wurde auf ihre Funktionstüchtigkeit und auf die Wirksamkeit ihres Qualitätsmanagements hin überprüft. Der Schlussbericht der externen Schulevaluation (ESE) liegt nun vor. Die ESE-Beauftragte überprüft im Auftrag des Departements für Bildung und Kultur (DBK) die Qualität der Solothurner Schulen aus einer unabhängigen Perspektive. Die Evaluation wird von der Fachstelle Externe Schulevaluation der Pädagogischen Hochschule FHNW durchgeführt.

Bereits im November 2016 fanden die schriftlichen Vorbefragungen statt. Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler (SuS) sowie Eltern füllten einen Fragebogen aus. Ende Januar besuchte dann ein Zweier- team für zwei Tage die Schule Fulenbach und interviewte Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, den Schulleiter und die kommunale Aufsichtsbehörde.

Alle Ampeln auf Grün

Die Ampel-Evaluation überprüft die grundlegenden Anforderungen, die an eine funktionsfähige Schule gerichtet werden und von einer funktionsfähigen Schule als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Die Ergebnisse werden in den Ampelfarben Grün, Gelb und Rot ausgedrückt. In Fulenbach stehen alle Ampeln auf Grün.

Die Lehrpersonen setzen sich für ein gutes Schulklima ein. Mittels klasseninterner und -übergreifender Anlässe und Aktivitäten wird eine gut funktionierende Schulgemeinschaft gefördert.

Schüler/innen und Eltern erleben das Zusammenleben unter den SuS und das Verhältnis zwischen Schüler/innen und Lehrpersonen positiv. Die Schüler/innen besuchen die Schule und den Unterricht gern und fühlen sich von den Lehrpersonen beim Lernen gut unterstützt.

Eltern fühlen sich mit ihren Anliegen von der Schulleitung und den Lehrpersonen ernst genommen. Die Schule ist an den Elternstimmen und deren Meinungen und Rückmeldungen zur Schule interessiert. Umgekehrt spüren auch die Lehrpersonen bei den Eltern ein angenehmes Interesse an der Schule und den Kindern.

Die Betreuung und Aufsicht ist für die Eltern gewährleistet. Sie schicken ihre Kinder gerne und bedenkenlos zur Schule.

Die Zusammenarbeit innerhalb der Schulführungsverantwortlichen funktioniert gut.

Die Schule verfügt über Grundlagen und Voraussetzungen, welche die Umsetzung des schulinternen Qualitätsmanagements unterstützen.

Das Evaluationsteam äusserte sich in vier Kernaussagen zu den Besonderheiten der Schule Fulenbach. Diese Kernaussagen wird der Schulleiter am kommenden Standorttag mit den Lehrpersonen erörtern und in die Weiterentwickelung der Schule einfliessen lassen.

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass sämtliche involvierten Stellen – SuS, Lehrpersonen, Eltern, Schulleitung und kommunale Aufsichtsbehörde – sehr gut zusammen arbeiten und sich stark für einen modernen und wirkungsorientierten Bildungsbereich im Dorf Fulenbach einsetzen. (mgt)