Brand
Schrebergartenhaus brennt in Olten ab

In Olten ist am Montagnachmittag ein Schrebergartenhaus abgebrannt. Dank raschem Löscheinsatz der Feuerwehr Olten konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gartenhäuser verhindert werden. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Drucken
Teilen
Schrebergartenhaus brennt in Olten ab
5 Bilder
Dank raschem Löscheinsatz der Feuerwehr Olten konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gartenhäuser verhindert werden.
Eine dichte Rauchwolke steigt auf
Die Feuerwehr am Löschen
Der gelöschte, aber verkohlte Schrebergarten

Schrebergartenhaus brennt in Olten ab

Kapo SO

Kurz vor 13.30 Uhr wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass in der Schrebergartenanlage im «Gheid» in Olten ein Schrebergartenhaus brennt. Die ausrückende Feuerwehr Olten mit rund 20 Einsatzkräften war nur wenig später auf dem Brandplatz präsent. «Beim Eintreffen stand das Häuschen bereits in Vollbrand», so Kommandant Daniel Meier.

Zu retten habe es da nichts mehr gegeben. Man habe sich darauf konzentriert, die Gebäude der Umgebung zu schützen. «Das ist uns auch gelungen», so Meier.

Dank raschem Löscheinsatz konnte laut Polizei ein Übergreifen des Feuers auf weitere Schrebergartenhäuser verhindert werden. Das Brandobjekt war aber nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus.

Mensch und Tier kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Die Schadensumme kann derzeit noch nicht näher beziffert werden. Die Brandursache ist noch unbekannt und bildet Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen durch Spezialisten der Brandermittlung. (hub/ldu)

Aktuelle Nachrichten