Schönenwerd
Einige Bäume im Ballypark sind umgeknickt – nun werden Baumspenden gesucht

Wegen des starken Wintereinbruchs vor einigen Wochen trauern die Betreiber des Ballyparks in Schönenwerd um umgeknickte Bäume. Ein paar davon sowie einige Alte sollen nun ersetzt werden.

Noël Binetti
Drucken
Teilen

zVg.

«Wir haben ein Parkpflegewerk und ein Baumkonzept, welche uns ganz genaue Vorgaben machen», erklärt Silvia Glanzmann auf Anfrage am Telefon. Sie ist Mitglied der Betriebskommission Bally Park Schönenwerd. «Diese Konzepte wollen wir einhalten und den Park gemäss den Vorstellungen von Carl Franz Bally pflegen».

Der Garten ist nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsgartens angelegt. Das Konzept sieht genau vor, welche Baumart an welchem Standort im Park gepflanzt wird. Einige dieser Bäume wurden beim starken Schneefall im Januar beschädigt. «Wir hatten Glück», sagt Glanzmann, «nur ganz wenige müssen deswegen ersetzt werden.» Die meisten könne man zum Beispiel retten, wenn die abgebrochene Spitze entfernt wird und dann der oberste Ast nach oben gebunden werde und im Laufe der Jahre zur neuen Baumspitze heranwächst.

Pflanzung geschieht bei einem Umtrunk

Doch es gibt auch andere Bäume - aus dem regulären Bestand zu ersetzen. «Wir machen alle Jahre etwa zwei Pflanzungen, für die wir jeweils Baumspenderinnen und Baumspender suchen», erklärt Glanzmann. Auf der aktuellen Pflanzliste stehen etwa eine «Henrys Linde» oder eine «Hängeulme» und viele weitere schöne Bäume.

«Jetzt in der Coronazeit haben wir an schönen Tagen ganze Menschenströme, welche im Park Erholung suchen.»

Viele verbinden mit dem Ort schöne und innige Erinnerungen, etwa wenn sie hier Hochzeit feierten oder für ihre Enkel einen Baum pflanzten. Dazu haben Interessierte nun die Möglichkeit: Am 18. März ist eine solche Pflanzung vorgesehen. Für diesen Termin stehen schon zwei Bäume fest.

«Nach dem gemeinsamen Baumpflanzung halten wir mit den Spendern jeweils einen kleinen Umtrunk ab. Das sind immer schöne Momente.» Zwei weitere provisorische Termine stehen noch zur Verfügung. Allzu lange darf man aber nicht warten: «Eine Pflanzung ist nur bis Ende April möglich. So hat der Baum noch Zeit, sich vor dem Sommer genügend zu verwurzeln», erklärt Glanzmann.

Wer einen Baum spenden möchte, kann sich telefonisch bei Silvia Glanzmann (Telefon 062 858 80 28) melden, dann wird das weitere Vorgehen und die Auswahl besprochen. Es stehen Bäume für zwischen 580 und 700 Franken dafür zur Auswahl. «Die sind auch nicht mehr ganz klein, sondern haben bereits eine gewisse Grösse erreicht», sagt Glanzmann. Stammen tun diese aus einer Baumschule in Neuendorf.

Ein beliebtes Naherholungsgebiet: Der Ballypark in Schönenwerd.

Ein beliebtes Naherholungsgebiet: Der Ballypark in Schönenwerd.

Bruno Kissling (Archiv)

Aktuelle Nachrichten