Olten
Scheibe zu Geschäft eingeschlagen: Polizei nimmt Einbrecher nach Verfolgung fest

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung und einer Verfolgung zu Fuss konnte die Kantonspolizei in der Nacht auf Mittwoch in Olten einen mutmasslichen Einbrecher festnehmen. Der 27-jährige Mazedonier wurde festgenommen.

Drucken
Teilen
Der Mann zerbrach die Scheibe und flüchtete. Dabei wurde er aber von Anwohnern beobachtet. (Symbolbild)

Der Mann zerbrach die Scheibe und flüchtete. Dabei wurde er aber von Anwohnern beobachtet. (Symbolbild)

Kapo SO

Tief in der Nacht auf Mittwoch läutet bei der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn das Telefon. Aufmerksame Anwohner an der Solothurnerstrasse haben gerade gehört, wie eine Scheibe zerbricht und gesehen, dass eine Person wegrennt. Um 3.40 Uhr wählen sie deshalb den Notruf.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn fahren umgehend dorthin. Einer Patrouille fällt in der Nähe ein Mann verdächtig auf, der dann beim Anblick der Polizei flüchtet. Ein Polizist kann ihn «nach kurzer Verfolgung zu Fuss» anhalten, wie die Polizei mitteilt.

Vor Ort stellen die Polizisten fest, dass die Scheibe eines Geschäfts eingeschlagen war.

Beim mutmasslichen Einbrecher handelt es sich um einen 27-jährigen Mazedonier, der sich illegal in der Schweiz aufhält. Er wurde für weitere Ermittlungen festgenommen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten