Aktiv waren die Vandalen zwischen Dienstag, 12. August 2014, und Mittwoch, 20. August 2014. Sie schmierten bei einem am Breitenweg abgestellten Sattelmotorfahrzeug die Frontscheibe, den Kühlergrill sowie den linken Scheinwerfer mit Fett der Aufliegerkupplung ein, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Dabei sei Sachschaden in der Höhe von mehreren 1000 Franken entstanden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter keine Handschuhe getragen haben. Das Schmierfett dürfte an ihren Händen noch mehrere Tage sichtbar gewesen sein.

Die Polizei sucht Zeugen. (ldu)