Olten
Sanierung nach Brand geht voran: Aare bei der Holzbrücke kann wieder freigegeben werden

Die Sanierung nach dem Brand der Oltner Holzbrücke im März 2018 geht voran. Anfang Mai kann die Schwimmplattform abtransportiert und die Aaresperrung aufgehoben werden.

Merken
Drucken
Teilen
Wird in den nächsten Tagen abtransportiert: die Schwimmplattform auf der Aare, von der aus die Pfeiler der Alten Brücke saniert wurden.

Wird in den nächsten Tagen abtransportiert: die Schwimmplattform auf der Aare, von der aus die Pfeiler der Alten Brücke saniert wurden.

zvg

Dank wenig Niederschlägen und geringer Schneeschmelze sind die Arbeiten zur Sanierung der Oltner Holzbrücke nach dem Brand vom letzten Jahr in den letzten Wochen gut vorangekommen. «Nur gerade während zehn Tagen mussten die zehn bis 14 jeweils auf der Baustelle Arbeitenden ihre Aktivitäten wegen zu hohem Wasserstand unterbrechen», teilt die Stadtkanzlei mit.

Zurzeit werde die Instandstellung der Brückenpfeiler abgeschlossen. Bis Ende nächster Woche werde anschliessend die Schwimmplattform auf der Aare zerlegt und abtransportiert. «Auf die Badi-Eröffnung von übernächster Woche hin kann somit die Aaresperrung komplett aufgehoben werden», so die Stadt. Dies ermögliche allfällige Einsätze des Rettungsboots uneingeschränkt, gewähre aber auch den auch in diesem Sommer wieder zu erwartenden schwimmenden Untersätzen und ihre Passagieren freie Fahrt auf der Aare.

Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke in Olten im Februar 2019
31 Bilder
Sanierung der alten Holzbrücke; im Vordergrund Schwellenholz, welches unter dem Wassereinfluss gelitten hat und ausgewechselt werden muss.
Die Untersicht der Brücke
Taucher arbeiten an der Trockenlegung des mittleren Brückenjochs
Zwei Industrietaucher im Einsatz Taucher erstellen die Wasserhaltung, damit anschliessend die Holzbauer die in die Jahre gekommenen Brückenträger, die auf einem Betonfundament im Wasser stehen, Stück für Stück auswechseln können.
Tauchen beim Mitteljoch; Wassertemperatur: 4 Grad.
Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke
Projektleiter Daniel Aerni erklärt die genaue Planung und Vorgehensweise.
Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke
Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke
Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke
Die Pfeilerbalken sind nicht aus einem Guss...
Sie bestehen aus einzelnen Teilen, die via Überplattung, einer klassischen Holzverbindungstechnik, verbunden sind.
Blick in die Wasserhaltung
Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke
40 Prozent des gesamten Brückenbodens werden ausgewechselt.
Das Gerüst ist an den Längsstreben der Brücke fixiert.
Daniel Aerni: «Ein edles Holz».
Sanierung Alte Brücke Holzbrücke Olten 02-2019
Untergiessen des Stahlschuhs, auf dem der Pfeiler ruht.
Sanierung Alte Brücke Holzbrücke Olten 02-2019

Bilder von der Sanierung der alten Holzbrücke in Olten im Februar 2019

Bruno Kissling

Nun gilt das Hauptaugenmerk der Sanierung den Längsträgern der Fahrbahn, welche untersucht und allenfalls ersetzt werden, sowie der Fahrbahn selber – in den nächsten Wochen zuerst auf der Südseite der Alten Brücke; dann wird der eingeschobene Steg entfernt und der nördliche Teil in Angriff genommen.

Zum Brand auf der Holzbrücke am 28. März 2018 hatte fahrlässiger Umgang mit Raucherwaren geführt. Es wurde niemand verletzt. Weggeworfene Zigarettenstummel hatten in der Vergangenheit wiederholt zu Glimmbränden auf der Holzbrücke geführt. (sko)

Die spektakulärsten Bilder vom Brand der Holzbrücke in Olten.
20 Bilder
 Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer auch vom Wasser aus.
 Die Rettungskräfte wurden dabei von Feuerwehren aus der Region unterstützt.
 Rund um die Brücke stieg dichter Rauch auf.
 Die Flammen schlängelten sich vor allem durch den Zwischenboden der Brücke.
 Um an die Brandherde zu gelangen, wurde mit Motorsägen der Boden aufgesägt.
 Der Zustand der Holzbrücke in Olten am Tag danach:
 Verkohlte Holzbalken...
 ... aufgesägter Boden...
 ... gesperrte Brücke:
 Die Spuren des Brandes vom Mittwoch sind deutlich zu sehen.
 Einerseits stellten die unterschiedlichen Brandherde, die sich im verwinkelten Zwischenboden unterhalb der Fahrbahn befanden, für die Rettungskräfte eine grosse Schwierigkeit dar.
 Andererseits hatten die Feuerwehrleute mit durch den zügigen Südwestwind immer wieder neu entfachten Glutnester zu kämpfen.
 Der Brand hat einen Schaden in der Höhe von mehreren 100'000 Franken verursacht.
 Die Brücke ist zwar nicht einsturzgefährdet, doch die Tragfähigkeit ist reduziert und die Schäden an der «Fahrbahn» und an den Werkleitungen sind gross.
 Deshalb bleibt die Holzbrücke voraussichtlich bis am 4. April 2018 total gesperrt.
 Damit die Aare dort trotzdem überquert werden kann, wird eine 40 Meter lange und zwei Meter breite Notbrücke erstellt werden.
 Sie bleibt für voraussichtlich rund ein halbes Jahr bestehen.

Die spektakulärsten Bilder vom Brand der Holzbrücke in Olten.

ANTHONY ANEX