Olten
Saisonstart für Oltner Strandbad verschiebt sich um mindestens eine Woche

Das Technikgebäude der «Badi» ist am Sonntag wegen des starken Wasseranstiegs überschwemmt und lahmgelegt worden; die Pumpen vermochten die Wassermenge nicht mehr zu schlucken.

Tijana Nikolic
Merken
Drucken
Teilen
Badi Olten – der Eröffnungstermin wurde um eine Woche verschoben: Grund: Hochwasser.

Badi Olten – der Eröffnungstermin wurde um eine Woche verschoben: Grund: Hochwasser.

BRUNO KISSLING

Die Eröffnung des Strandbads in Olten muss wegen aktueller Hochwasserschäden voraussichtlich auf Mittwoch, 13. Mai verschoben werden.

Wegen des starken Anstiegs der Aare seien die regulierenden Wasserpumpen letzten Sonntag so überfordert worden, dass das Wasser ungehindert in das Technikgebäude fliessen konnte, erklärt Badmeister Thomas Müller. Dies müsse am Sonntag passiert sein, da er selber am Samstagabend noch lange Vorbereitungsarbeiten erledigt habe. «Elektroschäden sind dabei zum Glück keine entstanden. Es ist effektiv ‹nur› Wasser, das in die Technikanlagen geflossen ist und diese lahmgelegt hat. Wir müssen jetzt alle Motoren rausnehmen, trocknen lassen und wieder einbauen», so Müller weiter.

Mithilfe aller Mitarbeiter und organisierten Technikern werde der Schaden schnell behoben sein, ist sich Thomas Müller sicher. «Alle aus unserem Team sind motiviert anzupacken, damit wir so schnell wie möglich die Badi eröffnen können».

Neben dem Verlust der fehlenden Einnahmen von einer Woche kämen noch die Mehrkosten für den ganzen Wasserschaden dazu. «Der schlimmste Schaden für mich ist jedoch der Ärger unserer Badegäste, die nun gezwungen sind, länger auf den Saisonstart zu warten», meint Thomas Müller verärgert.