Olten
Robin Kiefer reicht Volksvorschlag zu Veloklau ein: «Eigentum gehört geschützt»

Am Donnerstag hat Robin Kiefer den von ihm lancierten Volksvorschlag «Stoppt die Fahrraddiebstähle» an die Stadtkanzlei übergeben. Der Volksvorschlag will vom Oltner Stadtrat mehr Prävention.

Urs Huber
Drucken
Teilen
Robin Kiefer (rechts) übergibt den Volksvorschlag an Stadtschreiber Markus Dietler.

Robin Kiefer (rechts) übergibt den Volksvorschlag an Stadtschreiber Markus Dietler.

Bruno Kissling

Am Donnerstag ist der Volksvorschlag «Stoppt die Fahrraddiebstähle» mit rund 80 Unterschriften der Stadtkanzlei Olten übergeben worden: «Eigentum gehört geschützt», hatte Initiant Robin Kiefer, Vizepräsident der städtischen SVP, diese Zeitung Anfang September wissen lassen, als er mit der Unterschriftensammlung begonnen hatte.

Auslöser für den Vorstoss war der grassierende Veloklau damals. Die Sammeltätigkeit habe sicher unter den Coronabedingungen gelitten, so der Initiant bei der Übergabe. 30 gültige Unterschriften sind notwendig, um den Volksvorschlag innert 6 Monaten zu behandeln.

Der möchte den Stadtrat beauftragen, Präventionsmassnahmen zum Veloklau zu erarbeiten. Der wird wie Motionen oder Postulate aus dem Parlament behandelt.