Olten

Rauswurf nach rund 50 Jahren: Alle 22 Mieter erhalten die Kündigung

Kahlschlag: 22 Mietern in Olten gekündigt

Kahlschlag: 22 Mietern in Olten gekündigt

Seit rund 50 Jahren wohnen manche Mieter im Mehrfamilienhaus. Jetzt müssen sich auch Rentner ein neues Zuhause suchen. Ist sowas zulässig?

Dicke Post für die Mieter eines Mehrfamilienhauses in Olten: Sie alle müssen ihre Wohnung verlassen. Das Haus an der Tannwaldstrasse gleich neben dem Bahnhof soll totalsaniert werden. Eine der Mieterinnen lebte gar ein halbes Jahrhundert dort.

Die Nachricht trifft die 85-jährige Louise Brönnimann hart. Sie lebt seit 46 Jahren im Haus an der Tannwaldstrasse in Olten und ist auch im hohen Alter noch immer als Hauswartin tätig. Doch jetzt muss sie das Haus verlassen. Allen Mietern wurde gekündigt.

«So etwas hätte ich nie erwartet», sagt sie gegenüber Tele M1. Brönnimann wisse noch nicht, wo sie nun hinziehen soll.

Gleich über ihr wohnt Brigitta Robitsch. Die 77-Jährige wohnt seit geschlagenen 50 Jahren im Haus an der Tannwaldstrasse. «Mich hat beinahe der Schlag getroffen», sagt sie.

Doch kann der Vermieter den Bewohnern auch nach fast 50 Jahren einfach die Wohnung künden? «Das ist rechtlich kein Problem», sagt Rechtsanwalt André Kuhn.

Eine solche Kündigung sei bei solchen Totalumbauten zulässig. Immerhin: Die Mieter dürfen gemäss dem Schreiben bereits vorzeitig ausziehen.

Sollten sie vor dem 31. März 2016 eine neue Wohnung finden, dürfen die Wohnung bereits früher verlassen und den Vertrag auflösen.

Doch die beiden Rentnerinnen sind noch planlos. Für den bisherigen Mietzins von rund 800 Franken sei es schwierig, eine neue Wohnung zu finden.

Meistgesehen

Artboard 1